Seiten

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Zwischen den Jahren

Bevor die Weihnachtsdeko ganz ihren Weg in die Kisten und Kartons findet, wie angedroht noch ein paar Impressionen von meiner Essecke zur Weihnacht in diesem Jahr.




Die alte Kommode hat durch Nüsse, Lichterglanz und Papierschmuck aus alten Buchseiten die Weihnachtszeit präsentiert.










Auf dem Tisch fand ein stetiger Wandel statt, wobei das kleine Bäumchen im Glas immer verweilen durfte.







Zu gern mag ich dieses bizarre Spiel der Wurzeln und die fedrige Leichtigkeit der kleinen Nadeln.




Vor meinem Fensterladen wurde Weihnachten einfach in einen alten und natürlich geklakten Koffer gepackt.




Der Schwippbogen sorgt für so behagliches Licht, der darf noch ein Weilchen verweilen.







Im neuen Jahr werden die Sachen einfach in diesem Koffer verstaut, Deckel zu und ab auf den Schrank.





Der Baum, wie sollte es anders sein in silber und weiß
:-)
aus einem Mischmasch von alt und selbst gewerkeltem Schmuck.













 Wenn ich heute morgen nicht so antriebsarm gewesen wäre, würde das Kerlchen schon Geschichte sein, aber so darf er heute Abend nocheinmal erstrahlen, bevor Morgen das Augenmerk auf die Sylvesterdeko gerichtet ist.




 Grundstock für die Deko bildet dieses Jahr eine alte Leiter, die in den Zwischenräumen mit Allerlei Glück&Co bestückt wurde.






Und wo ich dem Herrn Schornsteinfeger schon um seine Leiter gebracht habe, schnappte ich mir seine Kopfbedeckung gleich mit
;-)





Alte Wecker zusammengesammelt und wieder verteilt







Kreuz und quer habe ich schnell noch ein paar Ziffernblätter ausgedruckt.
Dazu habe ich Fotopapier verwendet, ist zum einen stabiler und sieht im Schummerlicht fast aus wie Emaille
:-)
Mehr Schein als Sein, aber Not macht bene erfinderisch...







Mit diesen Bildern wünsche ich euch morgen einen wundervollen Abend, ob auf großem Fest oder gemütlich zu Haus!
Startet voller Gesundheit, Glück und Freude ins neue Jahr!

Lasst pünktlich die Korken knallen und stoßt mit euren Lieben an-
gerne auch auf mein Wohl
;-)






Ich freue mich auf ein Wiedersehen und Lesen in

2016

Also bis nächstes Jahr
eure
Feuersonnenblume
Karin


Montag, 21. Dezember 2015

christmaskitchen

Hohoho - da bin ich schon wieder und froh und fröhlich auch, bin ich doch nicht in Vergessenheit geraten bei euch.
Habt Dank für euren Besuch, eure lieben Worte!



Heut schlepp ich euch mal mit in meine kleine, na, ich will nicht übertreiben.... eher winzige Weihnachtsküche...

 


Auch hier zog etwas Weihnachten ein, schließlich möchte ich ja beim Plätzchen backen & Co mich im richtigen Ambiente wiederfinden.

 


Habt ihr eure Weihnachtsbäckerei schon geschlossen?

 


Ich habe gestern zu später Stunde nochmals den Knethaken kreisen lassen, zu gern mag ich einfach den Duft von frisch gebackenen Keksen - den Geschmack meist auch
 ;-)

 

Die meisten Zutaten wandern in der Adventszeit aus der Speisekammer in die Küche.

 

 Dann ist alles schnell zur Hand und in alten Weckgläsern können selbst Vorräte und Co dekorativ sein.




Diesem alten Räuchermännchen habe ich vor kurzem ein neues Gewand verpasst. Der Mantel in 70er Jahre-moddergrün wollte mir nicht mehr gefallen und dank der tollen Kalkfarbe schnell gemacht.

 


Spülis und Geschirrtücher sind auch griffbereit - die Spuren der Backwut müssen ja auch beseitigt werden...





überall ein wenig Schnick und Schnack...

 


das zieht hier immer nach und nach ein, aber... das Wegräumen kommt dann ja wieder aufeinmal...
seufz...
Freiwillige vor!!!

 


Juteband zum Verpacken und dekorieren hab ich ebenfalls gern schnell griffbereit.

 

 Die künstliche Tannengirlande ist mir eher ein Dorn im Auge, aber echte Nadeln möchte ich nicht im Teig haben ;-)
Ein paar gehäkelte Schneeflocken lenken den Blick hoffentlich auch eher auf diese?!




Der Adventskranz vom Esstisch wurde am Wochenende kurzer Hand in die Küche verpflanzt.
Hierfür habe ich die kleinen süßen Emailletöpfchen auf eine kopfstehende, geweißelte und schablonierte alte Kuchenform drapiert.
Eine schnelle und individuelle Lösung, die mir immernoch gut gefällt.

 


Milch und Müsli - das gesunde Frühstück lässt grüßen, ist aber für heute schon verspeist.

 


So, nun seht ihr das "Raumwunder" 
:-(

 


Bin manchmal selbst erstaunt, wie hier zeitweise 2 Familienmitglieder auf einmal Platz finden...

 


Der Traum von einer großen Wohnküche.... er bleibt... träumen darf man ja mal...

 



Mein Küchenhelfer: 
der muss zu Weihnachten immer Platz finden.




Und weil wir keinen Stehimbiss haben, nehme ich euch das nächste Mal mit an den weihnachtlichen Esstisch.
Nachdem ich hier krampfhat versucht habe in der Dunkelkammerküche Bilder hinzubekommen, scheint jetzt die Sonne  auf diesen Esstisch, da werde ich mich doch erneut mit dem Apparat versuchen.



Ich freue mich auch euren Besuch und mittlerweile auch aufs Christkind.
:-)

Bis bald 
eure
Feuersonnenblume
Karin

Sonntag, 20. Dezember 2015

weihnachtliches Come back


Hier bin ich wieder...
wortlos... (beinahe)
sprachlos...
fassungslos...
 





Eine Ewigkeit streikte die Technik hier komplett - konnte ich nicht das kleinste Mausebild hochladen...





... keiner meiner technisch begabten Besatzung hier vor Ort konnte oder wollte (???)  Abhilfe schaffen...




 Innerlich hatte ich mich zeitweise schon von meinem verwaisten Blog verabschiedet...





 Doch wenn du glaubst es geht nicht mehr...




...kommt von irgendwo ein Lichtlein her...




Stöberte ich im www auf wundervollen Blogs und upps, da stand mein Desaster, dass scheinbar auch anderen widerfahren ist, genau beschrieben...




Glücklicherweise auch des Rätselslösung. Gesucht, rumgedoktert, probiert und irgendwann funzte es wieder
:-)




Was nun posten?
Fotos meiner Herbstdeko - hüstel.... 
ab damit in die Konserve - wird ja wieder mal Herbst..

 


Auch wenn heute schon die 4. Kerze den Raum und unsere Herzen erhellt, meinen diesjährigen Adventskranz im Wohnzimer möchte ich euch nicht vorenthalten.

 


Wildromantisch wollte ich ihn dieses Jahr haben, winterlich und natürlich ein Hauch von weiß und silber wäre auch nicht so verkehrt 
:-)

 

So wurden gesammelte Werke von einem Spaziergang auf einen Stohrömer gebunden, gesteckt und geklebt.

 


In der Mitte baumelt etwas weihnachtliches Bauernsilber und aus alter Weißwäsche gab es noch ein paar Schleifen.

 


Rustikal und doch winterlich romantisch ist er, da etwas Watte und Kunstschnee für einen Hauch von Winterwunderland, zumindest hier drinnen, sorgen.

 


Er hängt über meiner alten Küchenhexe, wo ich ihn vom Sofa aus immer gut im Blick habe und auch neugierige Fensterreingucker erfreuen kann.
:-)

 


Weihnachtsflair hat es nach anfänglichen Startschwierigkeiten hier aber doch noch in fast jede Ecke geschafft.

 

Davon beim nächsten Mal mehr.
Ein wenig Mußezeit bleibt ja noch bis zum heiligen Feste.

 

In diesem Sinne,
wünsche ich euch einen besinnlichen 4. Adventssonntag

Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin