Seiten

Dienstag, 27. August 2013

Brombeerdickicht und was daraus wurde...


Gestern in den lauen Abendstunden nutzte ich die Gunst der Stunde und bewaffnette mich mit meinen Gartenhandschuhen und diversen Behältnissen und schlug mich ins Dickicht.
Zerkratzt und zerstochen kam ich hervor, aber siegreich...


Die nächste Schlacht stand aber somit schon in der Tür - also tapfer an den Herd und die Fuhre Brombeeren zu Marmelade eingekocht. Die zweite bereits und es warten noch so viele Beeren darauf gepflückt zu werden...


 Brombeermarmelade gibt es hier ohne Schnick und Schnack ganz klassisch nach folgendem 

Rezept:

 Zutaten:

1500 g Brombeeren, frische
500 g Gelierzucker, ( 3 : 1)
1 m.-große Zitrone, frisch ausgepresst


Zubereitung:

Ca. 5 Gläser(je nach Größe) mit Deckel gründlich spülen und mit kochendem Wasser klarspülen. Nicht von innen austrocknen, sondern auf dem Kopf stehend auf einem sauberen Geschirrtuch trocknen lassen.
Die Brombeeren verlesen, waschen und dann zusammen mit dem Zucker in einen großen Kochtopf geben und alles gut miteinander vermengen. Den frisch gepressten Zitronensaft hinzufügen und das Ganze unter stetem Rühren zum Kochen bringen. Wenn die Masse dann ordentlich sprudelt, noch 3 Minuten unter Rühren weiterkochen lassen.

Nun die Gelierprobe auf einem Unterteller machen. Dazu etwas von der Marmelade auf das Tellerchen geben und kontrollieren, ob die Marmelade sofort zu Gelieren anfängt. Wenn dem nicht so ist, die Masse noch ein wenig weiterkochen lassen.
Geliert die Marmelade sofort, dann in die Gläser füllen und diese fest verschließen. 

 

Die Gläser an einem kühlen und trocknen Ort auskühlen lassen und auch an einem solchen lagern.

Sterile Gläser und ein passender Lagerort sorgen für 1-3 Jahre Haltbarkeit. Ein angebrochenes Glas sollte im Kühlschrank aufgehoben werden. Es hält dort mindestens 4 Wochen - schafft selbstgemachte Marmelade hier jedoch selten bis nie...
Tipp: Brombeeren haben kleine Samen. Wen die stören, der muss die Beeren durch die flotte Lotte drehen. 


Wie ihr sehen könnt, kamen gleich neugierige Besucher - typischer Weise mal wieder erst als die Arbeit getan war...
Hätte glatt mein Nachwuchs sein können...


Die erste Geschmacksprobe ist erledigt und wurde für ausgesprochen gut befunden.

Jetzt gehts nochmal an den Herd. Aus der nächsten Fuhre wird jetzt Gelee, diesmal aber mit Schnick und Schnack, sprich mit Amaretto - hicks...

Mit beerigen Grüßen verabschiede ich mich für heute
Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin

Kommentare:

  1. Mhmmm lecker Brombeermarmelade und so hübsch verpackt, sie ist bestimmt köstlich ... ich bin der absolute Marmeladenfan!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgääähn, du kochst nicht um 7.00Uhr Marmelade, oder ?????????????
    Hört sich voll lecker an und ich staune immer wieder, was es bei dir so alles
    zu holen gibt.... immerzu findest du "Schätze" am Straßenrand und nun auch noch soooooooooooo viele Brombeeren, daß es für 2*einkochen reicht!
    Du hast Glück, meine Liebe!
    ♥-liche Grüße, dicke Umarmung, bis gleichbald mal!
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmhhh, Brombeermarmelade! Die Gläschen sind ganz, ganz hübsch verziert. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  4. lecker brombeermarmelade....gelee mag ich noch lieber :)) die gläschen sehen toll aus !!liebste grüße renate

    AntwortenLöschen
  5. Gratuliere der siegreichen Heerführerin!
    Alles geschafft und in Gläsern verpackt :) so muss es ein
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karin,

    Du scheinst eine von der frühen Sorte zu sein, die schon so früh am Herd steht und leckere Marmelade kocht.
    Kann mir gut vorstellen, dass da die Familie gleich aus ihren Betten gekrochen kommt, wenn so ein herrlich leckerer Duft durchs Haus strömt.
    Deine Aufmachung der Gläser finde ich bezaubernd - fast zu schade um sie zu öffnen. Auch ein süßer, stacheliger Geselle scheint Gefallen an Deiner Kochkunst zu haben. Der ist niedlich.

    Also, tritt weiterhin so tapfer den Kampf an.
    Du bist für mich die Jeanne d´Arc der Brombeeren!!!!!!!!

    Liebe brombeerige Grüßchen

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  7. Du Liebe,

    diese Fuhre könntest du gerne bei mir abladen (Addresse schicke ich gerne nach ;-). Sieht so lecker aus♥♥♥
    Dein Häkeligelchen ist ja auch total süß.

    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen,
    Ja, wer leckere selbstgemachte Marmelade schlemmen möchte, muss vorher Leiden...im Strauch und am Herd.
    Aber es lohnt sich, oder?
    Deine Gläser sind so schön dekoriert, die Anhänger gefallen mir Super.
    Viel Spaß noch und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. ich mag brombeermarmelade,aber nich lieber gelee ;) deine gläschen sehen zauberhaft aus.liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Karin,

    wie schön du deine Marmelade verpackt hast, die schmeckt dann sicher doppelt so lecker, als wie wenn sie nur normal im Glas wäre. Sieht echt lecker aus.

    Ich wünsch dir einen schönen Tag und dass deine Kratzer schnell verheilen ;o))

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karin,
    hmmm leckere Marmelade - wunderschön verpackt und so
    herrlich dekoriert.... traumhaft schön -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  12. Wow! Warst Du aber fleißig und einfach zuckersüß dekoriert!
    Lecker!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karin,
    das sieht nach viel Arbeit aus,die sich aber bestimmt lohnt!
    Meine Eltern haben auch einen Brombeerstrauch.
    Süß dekoriert mit dem knuffigen Häkeligel:)
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Karin,
    Das sieht so lecker aus! Selbstgemachte Marmelade schmeckt einfach am besten...!!! Macht aber viel Arbeit....sehr süß dekoriert hast Du!
    Ganz liebe Grüße aus dem Hasenhäuschen von Diana

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Karin,
    da warst du aber fleißig...
    Und dann sind deine Gläschen auch noch so hübsch dekoriert!
    Toll!
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Karin,

    habe heute über ein paar Umwege Deinen Blog gefunden und habe beschlossen "Hier bleib ich !"
    Muss mich allerdings noch ein Weilchen durchlesen hier bei Dir.
    Den Holunderlikör werde ich auch dieses Jahr mal machen, danke für das Rezept. Bisher wurde er immer zu Holunder-Brombeer Gelee aber wir haben dieses Jahr so viel im eigenen Garten so das auch mal was hochprozentiges probiert werden kann.

    Liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  17. Brombeermarmelade hab ich heuer auch schon fabriziert! Soooo lecker! Wunderbar dekoriert hast du deine Marmelade und dein Likör sieht auch sehr vielversprechend aus!
    LG Petra

    AntwortenLöschen