Seiten

Samstag, 10. August 2013

DIY

Beim Schneiden meiner Kräuter am gestrigen Abend, kam mir die Idee, was ich mit meinen alten Kochlöffeln anstellen könnte, die ich übrigens auch vom Sperrmüll habe. Mir war klar, dass diese meine Kochtöpfe nicht von innen kennenlernen werden, aber für eine Bastelei werden sie wohl noch herhalten können und durften sie dann gestern auch...
Mit einem weißen Edding beschriftete ich sie und die passenden Kräuter wurden fest drumherum gebunden.




Und nun? Hm, du hast gar keine Kräuterkrone zum Aufhängen - warum eigentlich nicht?
Das wollte ich auf der Stelle ändern...
Fündig geworden bin ich in meinem Keller, dort hauste noch meine Etagere, für die ich momentan in der Wohnung keine Verwendung habe.


Also schnell in ihre Einzelteile zerlegt und den unteren Drahtkorb mit Bändern hängetauglich gestaltet.
Einen Kleiderbügel von oben durch das mittlere Loch gesteckt, das gibt einen zusätzlichen Haken in der Mitte, denn hier kann doch noch ein Windlicht baumeln, dachte ich mir.


Die Kräutersträußchen hängen nun einfach an S-Haken drumherum.
In die obere Etage streute ich noch lose Salbeiblätter.
Dort soll heute zur Sicherung noch ein alter Gardinenstoff locker drüber drapiert und mit Kieselsteinen (die liegen aber noch in der freien Natur...) fixiert werden, denn es wird ja evtl. auch mal wieder windig...





So baumeln nun die Sträußchen über unseren Köpfen auf derTerrasse und verstömen einen zauberhaften Duft.
Mit dieser Inspiration schicke ich euch ins Wochenende, genießt Sommer, Sonne, Sonnenschein solange sie uns noch hold sind!

Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin


Kommentare:

  1. Na, wenn DAS nicht kreativ ist, dann weiß ich das auch nicht! Toll! Einfach nur toll!
    Macht sich gut draußen auf Deiner Terrasse!
    Danke für´s zeigen liebe Karin!!!

    Hab Du auch ein schönes Wochenende und vielen Dank für Deine immer lieben Kommentare! Das mußte mal gesagt werden!!!

    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin, das ist ja eine geniale Idee. Kann man eigentlich alle Kräuter trocknen und für den verzehr im Herbst /Winter haltbar machen??? Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karin,
    eine superschöne Idee - gefällt mir -
    du bist sehr kreativ -

    liebe Grüße-

    Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderschön ist dass denn?? Ich bin etwas neidisch auf deinenFundus,weisst du! Bei mir,iegt leider nicht mal ebenso eine Etagere rum ;)
    Ich bin sehr begeistert von deiner Gewürztrockne!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin,
    was für eine zauberhafte, gutaussehende Idee!Und wiee das duften muss...das ist bestimmt ein absoluter Hochgenuss ;o)!Herzlichen Dank, für´s zeigen und einen wundervollen Tag ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karin, das ist ja eine geniale Idee! Sieht super aus. Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Karin,

    eine tolle Idee, super deine Gewürzkrone.

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende

    LG Mela

    ps.: siehst du jetzt hat sich das Sammeln schon wieder mal gelohnt ;o)))

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin,

    was für eine schöne Idee! :) Hoffentlich bleiben dir die Kräuter ein bisschen erhalten, so schön grün.

    Danke übrigens für deinen lieben Kommentar. ♥ Die Kissenhülle ist leider ein bisschen zu groß geraten - deswegen "passt" sie nicht richtig. Aber ich kann darüber hinwegsehen. :D

    Ganz liebe Grüße und ein schönes WE!

    Jule

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karin, es ist doch immer wieder erstaunlich, wie man sich zu helfen weiß.
    Toll, Deine Idee. Ich habe eine Kräuterkrone. Die müsste allerdings mal wieder neu bestückt werden. Morgen früh werden Kräuter geschnitten. Jetzt wo es wieder etwas kühler ist, hat man auch wieder mehr Lust, was zu werkeln.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und grüße Dich ganz lieb, Ilona

    AntwortenLöschen
  10. Eine Super Idee. Aus lauter alten Teilen zusammengebastelt.
    Und den Duft würde ich gerne mal schnuppern...
    Wirst Du die Kräuter dann auch zum Kochen benutzen?
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Du kleiner Pfiffikus,

    was hast Du doch für kreative Ideen - supergenial.
    Also Du bist eine richtige "Recycling-Queen" - das ist lieb gemeint und soll ein Kompliment sein. Die Idee mit den Kochlöffeln muss ich mir merken.
    Die kann man ja eigentlich dann auch als Kräutermakierer in den Garten stellen.
    Ich habe eine Kräuterkrone und die ist wirklich praktisch - im Moment baumelt mein Lavendel daran.
    Die Kräuterernte habe ich noch nicht vorgenommen - bin irgendwie noch so faul.
    Ob das wohl an den Ferien liegt?
    An Deinen Erdbeeren erfreue ich mich täglich - stehen sie doch direkt vor mir in meiner Nähwerkstatt.

    Ich wünsche Dir ein wundervolles Wochenende und schicke liebe Sommergrüßchen

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Karin,
    du wolltest gerne Rezept vom Johanniskrautöl - ich hab das Glas etwa 3/4 mit Kräutern gefüllt und dann mit Öl (Sonnenblumenöl - man kann auch Olivenöl nehmen) aufgefüllt - nach ca. 3 - 4 Wochen werde ich das Öl filtern und in einem geschlossenen Gefäß aufgewahren -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Karin,
    du hast so viele kreative Ideen und bin mal wieder völlig begeistert!
    Das sieht einfach klasse aus!
    Hab noch ein schönes Wochenende!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee!
    Meine hängen auch schon...also die Kräuter :o)
    Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen