Seiten

Donnerstag, 8. August 2013

Fortsetzung der Sperrmüllaufbereitung

Zuerst einmal vielen lieben Dank für eure wunderbaren Kommentare zu meinen letzten Posts. Es beruhigt schon ungemein, dass ich mit der therapieresistenten Diagnose: Dekowut, nicht allein dastehe und ehrlich, ich fühle mich hier in der weiten Blogger(selbsthilfe)gruppe sauwohl...
Gestern zeigte ich euch zum Abschluss ja dieses Monstrum:


Natürlich fiel es Pinsel und Farbe zum Ofper... Das war der einfache Teil - und nun wohin damit?
Als ich es ins Auto lud hatte ich einen meiner Meinung nach fantastischen Plan, doch als ich diesen in die Tat umsetzen wollte... Hm... das sah, naja sagen wir mal, nicht optimal aus...
Ich stellte es dann erstmal auf meine Kommoden im Flur ab und siehe da, dort bleibt es nun.
Für die folgenden Bilder muss ich mich ein wenig entschuldigen, denn das Fotografieren in unserem Flur ist ohne Blitz nicht wirklich möglich und dann kann ich aufgrund des Grundrisses auch nicht so die Bildausschnitte wählen, die ich gerne genommen hätte. Ich würde bestimmt einiges für euch tun, aber beim Einreißen von Mauerwerk hört es definitiv auf...


Die transportable Nähmaschine ist ein Flohmarktfund von Herrn Feuersonnenblume und hat so nun auch sein Plätzchen gefunden.


Dieses Ärmelbügelbrett habe ich ebenfalls vom Sperrmüll mitgenommen und nach gründlicher Säuberung noch neu bezogen mit einem ehemaligen Mehlsack aus Leinen.




Ich fand, es passt thematisch auch ganz gut zu der Nähmaschine und mit dem alten Bügeleisen ist das Bügel- und Nähzimmer doch fast komplett...

Die Stammleser unter euch werden feststellen, dass ich endlich den Mut gefunden habe meine geweißelten Stücke nun auch anschließend zu schleifen. Und ganz ehrlich, kann mir mal einer sagen, warum ich mich da nie rangetraut habe???


Als ich dann fertig war mit dem dekorieren störte "nur" noch eins: die grasgrüne Fläche an der Wand... doch wie ihr seht, seht ihr nichts... denn kurzer Hand hab sie weiß gemalert - der Herr wird einen Nervenzusammenbruch kriegen, wenn er das zu Gesicht bekommt...
Aber vielleicht fällt es ihm ja auch nicht auf...

Meine kleine Büro- und Kreativecke hat dann heute auch noch einen Wandel vollzogen.
Immerwieder sehe ich in den verschiedensten Blogs wundervolle Deko in Pastelltönen und was für mich vor 2 Jahren noch unvollstellbar war, musste ich nun unbedingt auch haben. Und hier in MEINER Ecke kanns mir ja auch keiner madig machen.


Ja, ich weiß, die Lampe und schon wieder das grasgrün passen nun gar nicht mehr, aber das wird noch. Das kleine Mopperegal ist auch ein Bordsteinfund vom Montag, war vorher dunkelrot - auch kein Geschenk rot wieder weiß zu kriegen...

Und auch seit Montag gehört dieser Schirmständer zu mir (ehemals standardekelbraun), in dem ich jetzt meine Geschenkpapierrollen aufbewahre.


Und wo ich schon mal dabei war, kramte ich das Maskingtape hervor und tunte noch ein paar Dosen und Schachteln,



meiein Häkelmuffin wurde zum Nadelkissen,


der Kochtopf beherbergt nun einen kleinen Teil meines Wollvorrates
und Körbe zum Verstauen braucht man doch immer...


Zufrieden bin ich noch nicht, vor allen Dingen mit der unteren "Etage", doch für heute hat mich der Kreativitätsschub erstmal verlassen...


Und ich genieße lieber das Leben von einer anderen Seite:



Und das am liebsten aus meinem neuen Greengate Lattecup, ja und auch das Geschirrtuch darunter ist neu. Denn ich konnte am Montag nicht nur sperrmüllen, wenn ich doch schon mal dort war, musste ich doch auch mal in der Landlust stöbern gehen - wobei es wie ihr seht nicht geblieben ist - wie auch bei all den schönen Dingen, die es dort so viele gibt, dass sie sogar verkauft werden...  ;-)
 Doch nun Schluss für heute!

Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin

Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    Dankeschön ;o)!!!!!Wenn du mein breites Grinsen sehen könntest, "Bloggerselbsthilfegruppe" ;o)!!!!Du hast wieder so, so herlich witzig geschrieben, es ist ein Hochgenuss gewesen ;o)!Und die Dinge, die uns gezeigt hast einfach eine wahre Freude ;o)!Herzlichen Dank, für dieses wundervolle "Rund-um-Wohlfühlpaket "und einen entspannten Abend!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,
    beim Lesen wurde mein Grinsen immer breiter ... wenn man erst in einer Ecke anfängt ...
    Hast Du eigentlich schon mal die Geschichte "Chamsin und Silberrausch" von Ephraim Kishon gelesen? Da fängt auch alles mit einem Topf Farbe an ...
    Deine Flohmarktstücke sehen wunderschön aus!!! Funktioniert sie handbetrieben Maschine eigentlich noch?
    Liebe Grüße von Alex

    AntwortenLöschen
  3. Da warst Du ja wider richtig fleißig, sieht toll aus. Ja, die Selbsthilfe-Gruppe, das ist so eine Sache :-)....Nur gut dass wir wissen, dass es noch mehr von unserer "Sorte" gibt, manchmal denke ich auch, wenn ich noch ein Stück anschleppe, dann lässt mich mein Mann einweisen (wo er doch gerade so froh war, dass ich soooo viel ausgemistet habe beim Umzug), aber bis jetzt schüttelt er nur den Kopf und denkt sich seinen Teil, ich glaube er versteht mich doch irgendwie....
    Freue mich schon auf den nächsten Bericht,
    liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin, ich gehe davon aus, dass du immer schon irgendwelche "Anfälle" hattest. Und dein Mann noch bei dir ist (ansonsten du ihn an den Strassenrand stellen könntest) . Also gehe ich davon aus, dass er die weisse Wand in Kauf nimmt....
    Sieht alles sehr chic aus. Aber vieleicht bin ich insgeheim doch froh, gibts bei uns kein Sperrmüll. Das ist ja ganz schön viel Arbeit!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Also Karin das hast du ja super gemacht! :-D Ich bin begeistert. ^^ Deine neue Bastelecke sieht sehr süß aus und ich beneide dich um jeden einzelnen deiner Sperrmüllfunde.>. < ♥ Da hast du dir die Pause verdient. :-)
    Ganz liebe Grüße Alice

    AntwortenLöschen
  6. Deine Funde werden von mal zu mal besser...Besonders der alte Schirmständer ist klasse.
    Eine schöne Idee für das Geschenkpapier.
    Deine Ecke sieht schon sehr gemütlich aus.
    Hab einen schönen Abend und liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Ist ja unglaublich, was Du da Alles gezaubert hast.
    Wo gibt es denn so tolle Sachen auf dem Sperrmüll?
    Hier jedenfalls nicht!
    Ich liebe den Schirmständer in hellblau und das Regal in weiß ... und Alles andere auch :-)!

    GLG Ines

    AntwortenLöschen
  8. Wahnsinn, wie hübsch Du die Flohmarktfunde aufbereitet hast. Der Schirmständer gefällt mir besonders gut. Wünsche Dir einen gemütlichen Abend. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Karin,

    was für ein spannender Bericht ;o))) Ich finde das Regal für die Nähmschine und den Ärmelbügler als Regal einfach nur Hammer, das ist sowas von originell, schöner könnte man es gar nicht machen. Ich glaube ich muss bei meinen nächsten Flohmarktbesuchen mal nach so einen Ärmelbügler ausschau halten, weil so ein altes Bügeleisen habe ich schon...... Einfach toll, wenn ich auf Pastellfarben gehen würde, dann wäre auch Blau und Mint meine Wahl, aber es passt bei mir absolut nicht rein und ich kann meine Möbel echt nicht umstreichen, weil das vom Stil her schon gar nicht passen würde.

    Ich wünsch dir eine gute Erholung von deiner dekorativen Arbeit ;o))

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karin,kannst Du mir vielleicht ein Teil deiner Energie zuschicken :o)
    Was Du alles geschafft hast,Wahnsinn!Deine Funde und wie Du die arrangiert hast,einfach toll!
    Einen schönen entspannten Abend wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karin,
    da schließe ich mich Frida voll und ganz an:)
    Bin wieder restlos begeistert von deinen hübschen Neuheiten!
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Superschöne Deko.
    Siehste, shabby chic abschleifen ist gar nicht schwer.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karin,

    Simsalabim, dreimal schwarzer Kater! Hier ist alles wie verzaubert! Das sieht wunderbar aus! Ganz schrecklich entzückt bin ich von dem Ärmelbrett! HAMMER!!
    Du hast Zugang zur Landlust?? Wie genial schön. Da kennst Du bestimmt auch die Maiglöckchen-Barbara, die dort nicht weit weg entfernt lebt?!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen