Seiten

Dienstag, 1. Oktober 2013

Danke und DIY

DANKE!!!
Für eure zahlreichen und wertschätzenden Kommentare, ich freue mich jedesmal über jeden einzelen Kommentar einfach riesig!
Ihr seid schon eine tolle Gemeinde - leider nur nicht in meiner Nachbarschaft... 

Heute gibt es für euch und alle anderen natürlich auch, mein versprochenes DIY, das seinen Ursprung bereits am Sonntag nach unserem Flohmarkteinkauf nahm, wobei, eigentlich ja noch viel früher.
Doch von vorne, damit ihr auch eine Chance habt mir zu folgen...
Bei einer Haushaltsauflösung, durfte ich dank meiner lieben Kollegin Yvonne (sei ganz lieb gegrüßt an dieser Stelle!) stöbern ohne Limit und neben ganz vielen alten Dingen klick, klemmte ich mir auch diese Schneiderpuppe unter den Arm.


Bis zum Wochenende fing sie hier brav den Staub, wie unschwer zu erkennen ist...
Doch damit ist jetzt Schluss - also mit dem Fangen, mit dem Staub wohl leider nicht...

So wie sie sich dort noch präsentiert, sollte sie nicht länger bleiben. Inspiriert von den wundervollen antiken Schneiderpuppen, die es hier immer wieder zu sehen gibt, wollte ich sie pimpen.
Und am Sonntag lachte mich dann dieser Kerzenständer an und somit besaß ich endlich eine neue Basis für die Puppe.


Das Wetter war herrlichstes Streich- und Pinselwetter, also wurden Herr und Frau Feuersonnenblume gleich nach der Heimkehr aktiv.


Die Büste würde von dem unansehnlichen, dunkelbraunen Strechstoff befreit und die offenen Stellen "verdichtete" ich mit einfachem Kreppband.


Nun konnte die Manscherei beginnen: Ich rührte mir Gips zum Modellieren an und verkleisterte damit den Styropor. Wer es nachmachen sollte, unbedingt Handschuhe tragen und wer es wie ich im Wohnzimmer macht: glaubt nicht, das 2 große Plastikmüllbeutel zum Auslegen des Fußbodens ausreichen...


Am Halsansatz und um die Taille wickelte ich noch eine Lage Gipsbinden drumherum, dass gab ein gleichmäßigeres Bild an den Übergängen ab.



Entweder arbeitet ihr sehr zügig oder ihr rührt euch den Gips lieber in mehreren kleinen Portionen an, denn in 15 min. ist er bereits soweit getrocknet, dass ihr ihn nicht mehr verarbeiten könnt.
Zum Schluss nochmal mit Wasser alles glattstreichen, wobei ein paar kleine Unebenheiten meiner Meinung nach ruhig bleiben dürfen, das wirkt doch gleich etwas charmanter...

Auf die angetrocknete, aber noch feuchte Masse habe ich dann mit einem Schwämmchen graue, starkverdünnte Farbe aufgetupft.





Nach dem vollständigen Trocknen (am besten über Nacht) kam nun der gestrichene und geschliffene Kerzenständer zum Einsatz.


Die Puppe wurde daraufgeschraubt und konnte nun weiter aufgehübscht werden.



Mit etwas Spitze, Ketten und der gebastelten Rosette von Frau Oldenkott ist sie jetzt ganz nach meinem Geschmack.




Ihr Quartier bezog sie im Flur und kann nun das Begrüßungskommitee spielen...

Ich hoffe mein Werk gefällt euch.

Mit sonnigen Grüßen verabschiedet sich für heute
eure
Feuersonnenblume
Karin


Edit: Ihr solltet übrigens euer Kreuz nicht der Schneiderpuppe überlassen, denn meines hat sich dorthin wohl verabschiedet...
Wo meines sonst sitzt, ist heut nur noch ein Schmerz zurückgeblieben...
sch... Alter...

Kommentare:

  1. Hallo liebe Karin,
    die Schneiderpuppe ist super geworden, total schick. Meine hatte auch so einen fiesen Überzug, den hab ich auch weggemacht und sie dann einfach weiß gepinselt. Jaja das Alter, merk ich heute auch, mir tut alles weh vom Volleyball gestern. Ich hoffe, du hast trotzdem einen schönen sonnigen Herbsttag.
    Liebe Grüsse
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,
    und wie mir die Schneiderpuppe gefällt...toll. Mit dem Gips wäre ich nie drauf gekommen, aber dank dir, weiß ich nun, wie ich meine Puppen endlich mal umgestalten kann. Hab Dank für die schönen Bilder.
    GLG Caty

    AntwortenLöschen
  3. Also deine Schneiderpuppe ganz sich sehen lassen!!
    TOOOOOOOOLLL!!!

    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Karin!
    Bist du sicher, daß das ein Kerzenständer war? Paßt ja wie Arsch auf Eimer :o)

    Ist super schön geworden deine Empfangsdame!!!!
    So ....du willst also einziehen? Na ich frag mal meine Zicke ob er noch eine Shabby Tante erträgt *g*

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Deine Gäste werden entzückt sein von dieser netten Dame...
    Super sieht sie aus und der Kerzenständer passt sowas von perfekt!
    Habt Ihr beiden Feuersonnenblumen toll gemacht.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Karin - das ist ja mal ein tolles Ergebnis. Da hast Du ein gutes Auge - wenn Du gleich an Deine Schneiderpuppe gedacht hast, als Du diesen Kerzenständer angeschaut hast....Prima geworden...
    Gruß Rosa

    AntwortenLöschen
  7. Hi Karin, is ja wunderschön geworden♥und das war ja ein riesiger Kerzenständer - wow!
    Ich hab meine Puppe einfach nur angepinselt, aber ich hab ja auch keine Alte :O(
    Mach doch einfach mal ne Pause ... ich weiß, ist ganz schwer wenns einem immer in den Händen juckt und man hundert Ideen gleichzeitig im Kopf hat.
    Hab gerade mein Wichtelpaket bekommen ... hüpf hüpf .. von Ivi♥
    und muss meins noch packen ... also, leg dich hin und entspanne !!!!! Bis bald, Grüße von "Schwester"Katja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin!
    Deine Schneiderpuppe ist so toll geworden, da hast du ganze Arbeit geleistet!
    Jetzt hast du dir eine Pause wohl verdient, dein Rücken wird's dir danken!
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. liebe karin,das ist ja der wahnsinn! die schneiderpuppe ist so toll geworden.und das du auch noch einen passenden ständer hattest super ! liebste grüße renate

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karin!

    Super sieht sie aus! Hast Du wirklich richtig schön auf alt getrimmt!

    Dass Ihr nun auch noch den ehemaligen Kerzenständer benutzen könnt, finde ich ja richtig gut!
    Siehst Du, sammeln lohnt sich :-) :-) ...wenn das mein Chefkoch hört...hui! :-)

    Mach es Dir schön gemütlich...ja, auch in der Sonne kann es draußen sehr schön sein...lerne ja nie aus. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karin,
    die Schneiderpuppe, besser gesagt Deine neue Empfangsdame, ist super schön geworden.
    Die Sache mit dem Kreuz, ich liege mit dem Körnerkissen auf dem Sofa. Aber wir schieben es nichts aufs Alter, wir jungen Hüpfer, zwinker.
    Ganz liebe Grüße lasse ich Dir hier
    Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Karin,
    Deine Schneiderpuppe ist sehr schön geworden! Am besten finde ich den Kerzenständer als Standfuß! Toll! War sicherlich aber auch viel Arbeit.
    Liebe Grüße,
    Ani

    AntwortenLöschen
  13. Sieht hübsch aus mit dem Kerzenständer. Ich habe meine eigene, selbstgemachte Schneiderpuppe mit Kleister und Weissem Seidenpapier bezogen....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Karin...
    Das ist wieder mal der Hammer ... Du hast aber auch immer tolle Ideen . Bin begeistert. Freue mich auf jeden Post ..
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  15. Suuuper Idee!! Ist toll geworden und definitiv viiiiiiieeel schöner wie davor
    Lieben Gruß aus Lüneburg
    Danii

    AntwortenLöschen
  16. Du Liebe,

    eine superschöne Idee!! Ist bestimmt ganz schön viel Arbeit......hat sich aber mehr als gelohnt ♥♥♥

    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Karin, die ist ja super geworden ;-)! Mein Torso thront ja auch noch auf einem Kerzenständer ;-D... GLG, Michaela

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Karin,
    die Puppe ist toll geworden....! Die ganze Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt!!!! Ruh Dich jetzt aus, und genieße Deine Puppe!
    Gute Besserung, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Karin,
    toll,wie du der Schneiderpuppe neues Leben eingehaucht hast!
    Aber es war bestimmt auch ein gutes Stück Arbeit.
    Hab letztes Jahr auch mit Gipsbinden gewerkelt,ganz schönes Gematsche...
    Sei lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  20. Sehr schön ist deine Puppe geworden! So eine würde mir auch gefallen, doch leider fehlt der Platz!
    Deine Arbeit hat sich richtig gelohnt!
    Liebe Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Karin,
    ein Traum den Du Dir da erfüllt hast. Die sieht ja richtig gut aus. Nicht mehr wieder zu erkennen.
    Toll!!

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Karin,
    die Puppe hast Du toll gemacht, das mit den Gipsbinden ist eine tolle Idee.
    Ich hatte auch mal eine Schneiderpuppe, die wollte ich weiss streichen,
    doch das hat nicht geklappt der Stoff hat so viel Farbe aufgenommen und sie wurde
    nicht gleichmäßig.
    Doch mit dem Gips hätte es geklappt, habe die dann entsorgt.
    Ja es fehlt manchmal die Idee,
    bis bald liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Karin...ich find`s auch schade, dass so viele liebe Blog-Mädels sooo weit weg von mir wohnen...aber wir zwei Hübschen und auch die liebe Nicole (Schneckenhaus)...wohnen ja gar nicht so weit entfernt voneinander ...eventuell gibt es ja mal ein Event in unserer goldenen Mitte...dann machen wir ein Mini-Blogger-Treffen ;-) !

    Deine Schneiderpuppe ist einfach genial geworden!!
    Auch der letzte Schliff...so schön vintage...herrlich!!!

    Liebste Grüße
    Jutta:-)

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Karin,

    wow eine tolle Idee, sieht echt Klasse aus und dann auch wieder so toll dekoriert, Ja vom Werkeln mit Gips kann ich auch ein Liedchen singen, vor allem, wenn man das auf einem Spannteppich macht, der Gips umfällt und dann ein riesiges Loch in den Teppich brennt.... Gott sei dank sollte der Teppich damals sowieso raus, weil sonst hätte ich sicher die Megakrise bekommen.

    Ich wünsche dir gute Besserung für dein Kreuz und einen schönen Tag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  25. Genial ! Das sieht großartig aus und ist eine tolle Idee gewesen. Hab vielen Dank fürs Zeigen !!!
    GLG und morgen einen schönen Feiertag, Christine

    AntwortenLöschen
  26. Die Schneiderpuppe hat wirklich eine tolle Verwandlung durchlaufen! Es ist immer wieder schön zu sehen, wie mit wenigen Mitteln etwas Altes weiterverwendet und dabei so nett hergerichtet werden kann.
    Deine Rückenschmerzen kann ich leider auch nicht lindern, doch nachfühlen, weil ich seit Tagen wieder heftig im Garten herumwühle, Moos aus der Wiese Harke, Wein schneide, und Bäume schneide. Also, lege dir, wie ich, ab und an ein warmes Kirschkernkissen ins Kreuz und dann noch die Füße ein Weilchen hoch.
    Alles Liebe und gute Besserung wünscht dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Karin, was für ein außergewöhnliches Teil, eine super Idee! Und die Puppe hat in Sachen Schönheit auf jeden Fall einen großen Schritt nach vorn gemacht. Herzliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen