Seiten

Donnerstag, 27. Juni 2013

Give-away oder ein fruchtiges Dankeschön...

Ich möchte mich ganz herzlich bei euch für eure Besuche und Kommentare bei der Feuersonnenblume bedanken - und wie ginge das besser als mit einer Kleinigkeit (DIY versteht sich) - im Sinne kleine Geschenke erhalten die Freundschaft auch über den nahenden Tod von Google Reader hinaus...



Als Dankeschön für all meine eingetragenen LeserInnen etwas Sommerfrische auf den Tisch - evtl. Frostschäden, die bei den momentanen Temperaturen auf dem Transportwege entstehen sind von der Reklamation ausgeschlossen - alle anderen Beschwerden übrigens auch  ;-)

 Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post und ihr wandert ohne Umwege ins Lostöpfchen!



Das erste Bild dürft ihr gerne zum Verlinken mitnehmen. 
Das Wichtigste zum Schluss: All meinen lieben Lesern und Kommentarschreibern gilt mein herzlichster Dank!
Als ich vor wenigen Monaten das Bloggen begann, entstand dieses eher aus einer Laune heraus. Ich stöberte hier schon länger als stille Leserin in einigen Blogs herum, meist auf der Suche nach Inspiration für meine heimische Dekoration.
Nach einem wiederholten Schwärmausbruch von mir über die tollen Blogs, meinte der Herr des Hauses nur:"Wieso, das kannst du doch auch..."



Hm, kurz drüber nachgedacht und für mich beschlossen, ein Versuch kann ja nicht schaden...
Nun bereitet es mir soviel Freude, sogar nette virtuelle Kontakte sind entstanden - das Bloggen ist bereits fester Bestandteil hier im Hause geworden und daran seid ihr schuld... lach

Jetzt freue ich mich aufs Lose basteln!

Einen schönen Tag wünscht euch
eure

Feuersonnenblume
Karin

Mittwoch, 26. Juni 2013

Holunderblütensirup

Endlich blühen sie hier in voller Pracht - die Holunderblüten.
Einige von euch zeigten hier ja schon ihre Rezepte zur Herstellung von dem köstlichen Sirup. Für mich gehört die Produktion dessen hier seit ein paar Jahren genauso zum festen Bestandteil wie Erdbeermarmelade.


Eben noch am Zweig nun schon fix und fertig in der Flasche.


Diese Jahr im Zeitalter von Hugo habe ich ein Teil des Rezeptes leicht abgewandelt, in dem ich beim 2. Erhitzen ein paar Pfefferminzblätter mit hinein gegeben habe. Wieviele müsst ihr ein wenig ausprobieren, variiert stark von der Sorte und natürlich auch von eurer gewünschten Intensität des Geschmackes ich habe auf die Hälfte des nachfolgenden Rezeptes 6 Blättchen von der marrokkanischen Minze hinzugegeben.









Die kleinen Fliesen mit floralem Druck und auch das Gewicht habe ich übrigens am letzten Sonntag mit vom Flohmarkt heimgebracht.



 

Rezept Holunderblütensirup

 2 Liter Wasser
2 kg Zucker
2 Zitronen
40g Zitronensäure
20-30 Holunderblütendolden
einige frische Pfefferminzblätter

Wasser, Zucker und Zitronensäure in einem Topf erhitzen, bis die Flüssigkeit glasklar ist.
Währenddessen über einem ca. 5 Liter fassendem Gefäß die Dolden so von den Blüten schneiden, dass möglichst wenig Grün an den Dolden bleibt, da dort Bitterstoffe enthalten sind.
Die Zitronen in dünne Scheiben schneiden und über die Blüten geben. Das heiße Zuckerwasser über die Dolden gießen. Gut durchrühren, damit Dolden und Zitronenscheiben von der Flüssigkeit getränkt sind. Abkühlen lassen und das Gefäß verschließen. An einem kühlen Ort 48 Stunden ziehen lassen, dabei immer wieder umrühren.
Nach zwei Tagen den Sirup filtrieren (durch ein Mulltuch oder Küchenhandtuch – die Flüssigkeit sollte möglichst klar sein) und nach Belieben mit Minzblättchen zum Kochen bringen. Die kochende Flüssigkeit in heiß ausgespülte Flaschen füllen und die Flaschen sofort verschließen. 


Lecker, lecker!!! Übrigens nicht nur in gut gekühltem Wasser, Sekt oder Prossecco im Sommer ein erfrischender Genuss - ein ordentlicher Schuss davon in die Fruchtmasse von Erdbeermarmelade schmeckt einfach göttlich!!!

Viel Spaß bei Herstellung und Verköstigung

wünscht euch
eure
Feuersonnenblume
Karin





Edit: Die kleinen Flaschen sind ehemalige Grill- bzw. Dessertsaucenflaschen, die ich gern sammle, da sie so schön vielseitig sind auch für Dekozwecke und eine schöne Mitbringselgröße haben






Montag, 24. Juni 2013

Fundstück der Woche IV

Und schon wieder Montag - Fundstücktag und diese Woche konnte ich es kaum erwarten, bis ich mein Fundstück der vergangenen Woche posten kann - wobei es eigentlich von Herrn Feuersonnenblume gefunden wurde.
Er lud mich neulich Abend in sein Auto und fuhr mit mir 8 km ins nächste Dörfchen, denn dort erspähte er auf seiner Heimfahrt nach Feierabend einen Sperrmüllhaufen...
Schon als wir uns dem Häufchen näherten, wusste ich, dass der Kofferraum geöffnet werden musste...
Dort stand dieses wunderschöne Tischchen - naja noch nicht so ganz wunderschön, aber ich hatte seinen Werdegang vor meinem geistigen Auge sofort parat...


Also in den Garten geschleppt, auseinander gebaut und Farbe her und zwar ganz schnell - manchmal frage ich mich schon, was meine Nachbarschaft so von mir denkt - lach, aber die meisten kennen mich ja seit Jahren und denken sich wahrscheinlich gar nichts mehr...


Das Schwierigste war nun mal wieder ein Plätzchen in der Wohnung zu finden, aber nach ein paar Versuchen von hin- und hergeräume ist es nun zwischen meine Wohnzimmerschränke gezogen




und beherbergt meinen bisher bescheidenen Bestand von Weißwäsche und das Schachspiel von Herrn Feuersonnenblume.
Und natürlich mein wundervolles Wichtelgeschenk von der lieben Frida, auf der Spitzendecke vom Flohmarkt macht es sich richtig gut, wie ich finde.
Also nochmals vielen Dank, liebe Frida, dass du das Dekoproblem des Tischchen schon gelöst hattest, bevor ich davon ahnte - nennt man das den 7. Sinn der Shabby-Frauen???





Ihr Lieben, ich werde nun mal meine Blogrunde in aller Gemütlichkeit bei einer leckeren Tase Milchkaffee drehen und meine freien Tage ganz entspannt einläuten.
Könntet ihr übrigens dafür sorgen, dass sich hier die dunklen Wolken verziehen, denn in meinem Garten wartet mein, nein besser DAS Fundstück überhaupt auf mich zur Überarbeitung...
Und das kann ich bei allem Tatendrang nicht in der Wohnung machen, ohne sie im Anschluss neu renovieren zu müssen...
Neugierig?
Na gut, wenn ihr es nicht abwarten könnt bis nächste Woche, dann bekommt ihr das "Teil" schon mal in seinem Rohzustand...




Ein Freund von uns erbte ein altes Fachwerkhäusle von seiner Großmutter und wollte dieses Schmuckstück tatsächlich entsorgen...
Die betagte Frau kochte darauf sogar noch ... Nun bekommt er bei uns seine neue Heimat, kochen werde ich wohl nicht mehr mit ihm, aber nutzlos wird er nicht sein - der Plan steht bereits.

Sodele, macht es hübsch und habt nicht zu viel Arbeit am Wochenbeginn!

Bis bald
Eure Karin




Samstag, 22. Juni 2013

Sommerwichteln


Herzlichst Willkommen meine neuen LeserInnen und liebsten Dank für all die Worte, die ihr hier lasst auf meinen Seiten!
Nun schon 40, es geht voran, ich denke, wenn die 50 geknackt wird, werde ich mich mal revanchieren müssen, äh nein, dürfen...

Doch zum Thema:
Die längste Nacht des Jahres haben wir nun schon wieder hinter uns, hoffentlich habt ihr sie in netter Art und Weise verbracht?!
Im Hause Feuersonnenblume brauchten wir uns um die Gestaltung des gestrigen Abends keine Gedanken machen, es wurde alles für uns organisiert, denn mein Sohnemann feierte gestern mit einer rauschenden Ballnacht seinen Schulabschluss...
Als wir dann völlig übermüdet mit zertanzten Schuhen oder besser Füßen nächtens heimkehrten, wartete ja noch ein Highlight auf mich - mein Sommerwichtelpäckchen.
Nochmaliges Warten bis nach dem Aufstehen war nun wirklich nicht mehr drin...
Also stürzte ich mich endlich auf das Päckchen und riss es voller Spannung auf -fast wie Weihnachten im Sommer, nur, dass ich als Einzige hier beschert wurde - was ich persönlich nun nicht wirklich sooo schlimm fand ;-)
Mich beschenkte Frida von fridasshabbywelt und dies kam zum Vorschein:


 Liebevoll verpackt, in einem zarten Organzastoff verhüllt, kam ein Kästchen zum Vorschein mit den unterschiedlichsten Dingen befüllt.



Ein tolles Holzherz zum Aufhängen - und Herzen kann man doch nie genug haben!


Diese wundervollen Holzwäscheklammern, von denen ich bisher nur eine besaß und schon immer Ausschau nach weiteren hielt - wieso haben Blogger immer das richtige Gespür für ihre Präsente? Ich habe das doch noch nie hier erwähnt...
Und die Garnrolle ist selbstgemacht von Frida - somit ist meine Wunsch-To-Do-Liste mal wieder gewachsen...



Dieses gezeichnete Ziffernblatt - wow, Frida, wie kannst du zeichnen!!!



In den Fächern fand ich ganz viele Kleinigkeiten, die zum Sommer einfach dazugehören, wie getrocknete Rosen und Schleierkraut, Muscheln und Seesterne.


Fridas Zeichenkünste präsentierte sie dann auch noch auf diesem zauberhaften Kärtchen, das werde ich rahmen, so viel steht schon mal fest, die anderen Dingen werden gleich auf die Suche gehen nach ihrem neuen Bestimmungsort, ihr werdet garantiert davon erfahren...

In der Karte verbarg sich natürlich auch ein lieber Gruß:



Liebe Frida, ja ich kann mich natürlich an den großartigen Dingen erfreuen, doch sind es nicht meist die kleinen Dinge, die einfach großartig sind?!
So, wie dein Wichtelgeschenk, welches absolut ins Schwarze getroffen hat bei mir - vielen lieben Dank du liebe Fremde aud dem www!

Von Herzen wünsche ich euch ein tolles Sommerwochenende - da fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren... herrje, ich brauch einen neuen Header, meiner ist ja nun nicht mehr zeitgemäß...
Dann wisst ihr auch schon, was ich heut noch tun werde...

Bis bald
eure
Karin












Montag, 17. Juni 2013

Fundstück der Woche, die Dritte

Mein Fundstück dieser Woche stöberte ich mal wieder auf dem hiesigen Flohmarkt auf, der alle 4 Wochen stattfindet.


An einem Stand, den ich am liebsten komplett aufgekauft hätte, aber leider hat ja mein Auto am Freitag den Geist aufgegeben, so dass ich zu Fuß hinspaziert bin und meine Tragekapazität dadurch viel zu schnell erschöpft war...


Diese alte Foto in dem alten Rahmen musste es einfach sein. Ich als Krankenschwester sah darin natürlich Schwesternschülerinnen aus längst vergangenen Tagen. 


Leider war meine bisherige Recherche aber noch nicht erfolgreich, was diese Kluft angeht. Weiß denn von euch vielleicht jemand mehr? Was verbindet diese jungen Mädels auf dem Foto?

Ein wenig Deko dazu konnte ich auch gleich noch mitnehmen (Decke, Kerzenleuchter, nur dieses geniale Buch befand sich bereits in meinem Besitz)



Aber die Krönung war dieser alte und wirklich schwere Spiegel - was habe ich geschleppt auf dem Heimweg, denn 2 alte Emailleimer mussten auch noch mit.




Der Rahmen einfach traumhaft, der wird auch auf keinen Fall gestrichen, den finde ich in dem zarten Grün ganz wundervoll und erst recht mit der Patina, die er mitliefert.


Meine alten Koffer wurden fix umdekoriert und nun sieht der bereich neben meiner Terrassentür gleich ganz anders, viel mehr nach shabby like aus.
Und all diese Teile haben mich dank knallharten Verhandelns - ich werde wirklich immer besser darin-  nur 5 Euro gekostet, inklusiver der hier nicht abgelichteten Eimer...
Immernoch unfassbar für mich...


So, dieses mal ein kurzer Post, denn für mich ruft jetzt der Frühdienst. Nach Feierabend bin ich dann schon auf eure Fundsachen gespannt!

Einen beschwingten Start in die Woche wünsche ich euch allen!

Bis bald
Karin




Mittwoch, 12. Juni 2013

Schnelles DIY

Zu aller erst ein herzliches Willkommen meinen neuen Lesern (die 30 ist geknackt - juhu). Ich hoffe ihr fühlt euch bei mir wohl und werdet zu meinen Stammgästen ...
Und ein großer Dank gilt meinen fleißigen Kommentarschreiberinnen, jede einzelne Rückmeldung von euch stimmt mich immer wieder fröhlich - also weiter so ;-)


Meinen heutigen freien Tag habe ich zum einen mit Pinsel und Farbe verbracht - wie könnte es anders sein...


Ein paar Töpfe und mein alter Tonkrug schrien nach Helligkeit und wurden natürlich auch gleich beplanzt.
Kerstin kennst du die schöne Herzgirlande? Ich finde sie macht sich da recht schmuck.


Nur unser Grill fügt sich nicht ins Gesamtbild ein, aber Herr Feuersonnenblume hatte schon ein Einsehen und er wird ihn demnächst verputzen und dann weißeln.


aber ein wenig gewerkelt habe ich für euch auch. Ging schnell, fast zum Nulltarif und macht sich bestimmt hübsch, wo auch immer, das hab ich noch nicht entschieden.

Man nehme eine Konsevendose und ummantele sie mit Gipsbinden


 trocknen lassen und zur Deko habe ich aus alten Leinenstoff (es war einmal ein Mehlsack) Blumen genäht 






und aufgeklebt - fertig.




Mit einem kleinen Glas drinnen wird es zur Vase, ein Teelicht sorgt für heimeliche Stimmung, aber natürlich kann auch einfach jegliches Krimskram darin "versteckt" werden.

Nun werde ich mich noch ein Weilchen der Sonne aussetzen - genießt diese ebenfalls noch ein bisschen!

Bis bald
eure
Karin