Seiten

Dienstag, 31. Dezember 2013

Sylvestergrüße


Allen meinen lieben Lesern und natürlich auch den manchmal weniger lieben... Lesern, ob still oder laut ;-) wünsche ich von Herzen einen gelungenen Start ins neue Jahr!



Lasst die Korken knallen, trinkt ein oder auch gern 2 Schlückchen für mich mit.

Ich freue mich auf weitere wunderbare, kreative, humorvolle, liebenswerte Beiträge von euch, auf hoffentlich ebensolche von mir und überhaupt auf ein Wiederlesen hier in

2014

und das nach Möglichkeit gesund und glücklich!

Also dann bis nächstes Jahr
eure
Feuersonnenblume
Karin







Sonntag, 29. Dezember 2013

Sylvesterdeko

Nachdem die Weihnachtstage nun schon wieder an uns, der besser mit uns, vorüber gezogen sind, steht die nächste Feierlichkeit vor der Tür.
Sylvester
Anlass genug, sich der Deko dafür zu widmen:




 Kleeblätter wurden gehäkelt....




...und Hufeisen,



und beides zusammengefügt.







Da wir hier fürs nächste Jahr auf Nummer sicher gehen wollen, mussten noch ein paar mehr Glücksbringer einziehen und da kam mir Thea gerade recht:




  Ist sie nicht goldig?



Also, wenn die kein Glück bringt, wer dann?





Wer Thea schnell noch nachhäkeln möchte, die Anleitung findet ihr hier.

Und weil ein Schwein selten allein kommt, gab es gleich noch ein paar Weggefährten für die zuckersüße Glückssau.


Dank Bine hat nun auch jedes Feuersonnenblumenbandenmitglied seine To-Do-Liste für den Jahreswechsel.

Der ehemalige Adventskranz erhält seinen neuen Auftritt und bei Sabrina entdeckte ich die Ziffernblätter, die nun ankündigen, wann der Champagner eingeschenkt werden muss...




Luftschlangen, Glücksklee und ebensolche Pilze dürfen natürlich nicht fehlen, wenn das neue Jahr begrüßt werden will.





Und dann war mir das Glück ja schon vor Weihnachten hold und ich gewann bei der lieben Antje ihr Give-away.
Antje, dein Paket traf hier punktgenau am Heiligen Abend ein und wanderte schnurstraks unter den Baum.
Leider habe ich am Abend beim Auspacken keine Fotos gemacht, dafür alles sofort verdekoriert und auch auf der Sylvestertafel kannst du einiges wiederfinden.

 Also keine Sorge, trotz meines Weißvirus darf es ruhig auch mal Farbe sein...
Und das Spiegeltablett wird garantiert ganzjährig im Einsatz sein!


Edda deine wunderschönen Filzsachen sind auch gleich mit umgezogen auf den Tisch, an deinem Schneeglöckchen erfreue ich mich jeden Tag, das ist so zucker!!!


Wie werdet ihr ins neue Jahr purzeln, gemütlich zu Hause oder doch auf einer rauschenden Ballnacht?
Herr Feuersonnenblume und ich bevorzugten die letzten Jahre immer die letztere Variante, doch dieses Mal sieht Sylvester ganz anders aus...














Nein, nicht wegen der Tischdeko...
Für mich ist dieses Jahr Nachtdienst angesagt und so wird es hoffentlich ein ruhiger Start in 2014 - lesen meine Patienten hier eigentlich mit, damit sie wissen, was ich in der letzten Nacht des Jahres von ihnen erwarte?
;-)



Wir werden dann am Neujahrsmorgen, naja, wahrscheinlich eher am Mittag anstoßen, denn der Nachwuchs wird sicher auch ohne mich feiern können...

Ich wünsche euch auf jeden Fall von Herzen einen absoluten genialen Start ins neue Jahr und vergesst eure Vorsätze, denn wer will denn schon beschwert mit schwierigen Aufgaben das Jahr begrüßen...

Habt eine wundervolle Zeit
eure 
Feuersonnenblume
Karin

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Frohe Weihnachten und Dank an euch!

Hattet ihr alle einen gelungenen Heilig Abend voller Gemütlichkeit und besinnlicher Stimmung und natürlich auch mit liebevollen Geschenken und köstlichen Gaumenfreuden?




Hier war es alles sehr entspannt Dank guter Vorbereitung und tatkräftiger Unterstützung meiner Teenager - man glubt es kaum ;-)




Nach dem wir uns zur Kirche haben wehen lassen - denn es war eine außergewöhnlich stürmische Nacht, da hätte Xaver noch etwas von lernen  können... - speisten wir lecker und diesmal völlig untraditionell:


Italienischer Wintersalat mit einem Honig-Senf-Nussdressing eröffnete die Schlemmerei,


 

Toskanische Schweinefilet mit hausgemachten Gnocchis folgte,




und mit einem Traum von Amarenawölkchen wurde die Völlerei beendet.


Und erst als wirklich jeder hier am Tisch wohlgesättigt war, wurde das Glöckchen geläutet und die Bescherung begann.
In der Vergangenheit würfelten wir die Geschenke immer aus, aber ich wurde diesmal überstimmt es anders zu handhaben. Aber einfach draufstürzen und auspacken, nee, nicht mit mir...
Ich versteckte also gekonnt die Weihnachtsgurke im Baum und der Erste, der sie sichtete durfte als erstes Auspacken - hey, das war ein Spaß, na zumindest für mich...
Meine drei krabbelten in allen Lagen ums Bäumchen, Taschenlampen wurden hervorgeholt, ratlose Blicke ausgetauscht, so gar Oma wurde genötigt mitzusuchen.Irgendwann hörte ich verklingen: "Lasst uns Würfeln, das geht schneller..."
 hihii
Zwischenzeitlich wurde so gar ich selber etwas unsicher, dass die Weihnachtsgurke abgestürzt und in dem unter dem Baum liegenden Geschenkeberg verschwunden ist... aber nein, sie hing brav an ihem Ort und versuchte  tapfer sich unsichtbar zu machen.

Endlich siegte dann Herr Feuersonnenblume und durfte sein erstes Packerl auspacken und nun kam die spontane Regeländerung von Frau Feuersonnenblume: jetzt durfte der Schatz nämlich den nächsten bestimmen und dies mit einem lieben selbsterdachten Zweizeiler kundtun.

Ich glaube, im nächsten Jahr darf wieder gewürfelt werden... Oder der Alkoholpegel wird vor der Bescherung erhöht...




Ich fand, es war ein rundum gelungener Abend und bin nun für die 2. Runde heute gewappnet...
Meine Schwiegerma feiert heute ihren Geburtstag - da hat das Jahr 365 Tage und wann muss meine Verwandtschaft Geburtstag haben???
 


Immerhin bleibt heute hier die Küche kalt und sich einfach an eine gedeckte Tafel zu setzen hat ja auch was für sich, nicht wahr?



Ihr da draußen im Bloggerland,
jetzt wird es aber höchste Zeit für mich euch für meine Freude, die ich gestern erleben durfte zu danken.
 Liebevolle Karten und kleine Präsente lagen von euch aus allen Himmelsrichtungen unter meinem Baum und so gar mein Weihnachtsgewinn von der lieben Antje von Sophinies traf gestern mittag noch punktgenau hier ein(mehr dazu ein anderes mal) - nur soviel lieb Antje, es ist ganz zauberhaft und zu Weihnachten darf es auch bei mir ruhig etwas rot sein!!!
Es ist für mich immernoch kaum fassbar, wieviele nette Kontakte hier durch meine Bloggerei entstanden sind und mit welcher Hingabe und Liebe mich Menschen beschenken und bedenken, denen ich noch nie im realen Leben begegnet bin .
Mädels ihr seid allesamt so toll und es freut mich riesig, dass ich ein kleiner Teil in eurem Bloggerkosmus sein darf und ihr mich so gut aufgenommen habt.
Hab vielen Dank dafür!!!
herzlicht
eure
Feuersonnenblume
Karin




Montag, 23. Dezember 2013

Fundstück der Woche


Tatsächlich kann ich euch doch ein Fundstück präsentieren. Das aber nur, weil ich als Frau Inkonsequent, mich mal wieder nicht an meine eigenen Ansagen halten konnte...
Ganz fest hatte ich mir vorgenommen die noch nicht geöffneten Kartons mit Weihnachtskram gekonnt zu ignorieren und sie an Ort und Stelle zu belassen.
Klappte bis zum Schmücken des Baumes auch ganz hervorragend, doch dann fiel mir ein, dass ich ja im Sommer noch eine Kiste Weihnachten von meiner Mutter vermacht bekam und gar keinen Schimmer hatte, was sich darin wohl verbirgt.
Da Frau Inkonsequent mit Vornamen Neugier heißt, liegt es Nahe, dass alle Vorsätze unwiderruflich gelöscht waren...
Und beim Stöbern fiel mir ein altes Windlicht in die Hände - nee, das gibt es doch nicht, dass das noch lebt!
Kindheitserinnerungen wurden wach...


Rechts das kleine "Häuschen" bekam ich nämlich per Post direkt vom Weihnachtsmann - jawoll
Bei und hatte es Tradition, dass wir im Advent unseren Wunschzettel, ordentlich aufgehübscht versteht sich, nach Himmelsthür an den Weihnachtsmann verschickten und einige Tage später kam dann immer Post vom Weihnachtsmann.


Dieser Text steht auf der einen Rückseite des Lichtes. Auf der anderen noch ein wunderschönes Gedicht:


Ok, es hat schon über die Jahrzehnte etwas gelitten und wurde dank Mutters unermüdlichen Einsatz mit Klebestreifen wieder in Form gebracht und so leuchtet es nun wieder bei mir und gönnt uns am Abend einen Blick in die Weihnachtstube mit leuchtenden Kinderaugen samt Santa




Bin ich froh, dass meine Neugier gesiegt hat und mein Licht wiederbelebt wurde.


Den heutigen Abend werde ich nun mit der Tischdeko für Morgen verbringen und zur Einstimmung auf das Weihnachtsfinale gibt es dann noch einen Weihnachtsfilm mit Tee und Hüftgold.

Mir bleibt nun nur noch euch eine wundervolle Weihnacht zu wünschen!
Lasst Stress und Hektik vor der Tür, genießt die Ruhe im Kreise eurer Lieben und erfreut euch am Schenken und Verschenken!


HoHoHo
eure 
Feuersonnenblume
Karin

Sonntag, 22. Dezember 2013

DAS Wichtelpaket!!!

Oh du fröhliche...
und ja, ich bin fröhlich, denn ich habe mich besinnlich hingesetzt und ganz für mich allein meine Kerzen angezündet und meine klitzekleine Vorweihnacht zelebriert:
Mein Wichtelpaket öffnen und auspacken.

Es kam hier schon gefühlt vor Monaten an und grinste schelmisch nach dem Motto: ätsch, du darfst mich noch nicht aufmachen...


An anderen Tagen schien es zu sagen:
Schaffst du so wieso nicht, die Finger so lange von mir zu lassen...
Womit es verdammt nah dran war an der Wahrheit, aber ein bissl Stolz besitze ich ja auch und so ignorierte ich es mehr oder weniger gekonnt bis gestern.


Na, bei der Auslosung der beiden Namen konnt ja nur etwas gutes bei rauskommen ;-)

Was mir eine liebe Grußkarte auch gleich bestätigte:


Uiiiiii, alles meins????


Na, dann mal ran an den Speck:


Das alles und noch viel mehr... musste gleich nach dem ich meinen Freudentaumel wieder im Griff hatte verdekoriert werden, jawoll! 
An den Baum


Auf den Tisch


Hier und da halt





Ist der vorwitzig guckende Teelichthirsch nicht goldig? Also doppelsinnig gemeint...
Schildchen kann ich immer gebrauchen und Nervennahrung wird auch in Zuckerstangenform hier nicht verschmäht...
Besonders gern mag ich aber das Arrangement um den wundervollen Shabbyengel



Mein gerntetes Eibenbäumchen samt Wurzelwerk hat in der tollen Pflanzschale endlich den notwendigen Halt gefunden.

Und die wunderschönen weihnachtlichen Liedtexte nebst der edlen Teelichter werden in meiner Tischdeko am Heilgabend wiederzufinden sein.




Bewichtelt hat mich übrigens die Karin von 
Und meine Liebe du hast meinen Geschmack voll getroffen, mitten ins Schwarze, äh oder Weiße???
An deinen Dingen werde ich mich lange erfreuen und ich hab auch schon die ein oder ander Idee, wie ich es nach Weihnachten in Szene setzen will.

Ein großer Dank also an dieser Stelle an dich Karin und natürlich auch an unsere Oberwichteline Nicole, die sich die Mühe gemacht hat, dies alles zu organisieren, möge der Weihnachtsmann euch ganz großzügig beschenken!

Ich wünsche nun allen Schenkenden und Beschenkten
viel Freude an euren Päckchen 
und
eine Weihnacht ganz nach eurem Geschmack!

Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin