Seiten

Sonntag, 13. Juli 2014

Von der Schnäppchentür zum Luxusartikel..

Einen wundervollen Sonntag wünsche ich euch allen!!!
Und ja, ich lebe noch, wenn auch nicht mehr ganz so jung wie beim letzten Post
;-)



Es ist viel passiert und es wurde noch mehr geschuftet im Hause Feuersonnenblume, da blieb selbst kaum Zeit den nicht stattfinden wollenden Sommer zu vermissen...

Doch, das kennt ihr ja alle - oder etwa nicht???

Zurück zum Titel dieses längst überfälligen Postes:
Beim Bummel über einen Dorfflohmarkt landeten wir völlig unerwartet im Shabby-Paradies.


Die Eigentümer hatten nette alte Sachen zum Verkauf aufgebaut, aber Herrn Feuersonnenblume interessiert ja nicht, dass was alle sich angucken, sein Blick viel in die unaufgeräumten Ecken des riesigen Grundstückes und sofort hinter einem Haufen mit alten Holz, wussten wir, was wir haben wollten...
Dort stand völlig vernachlässigt eine alte Tür.




Nach einem netten Plausch mit dem Besitzer dieser Tür, entführte dieser uns in eine Scheune.
Mädels, ich kann euch sagen, ich war von nun an nur noch damit beschäftigt mich aufs Fortsetzen meiner Atmung zu konzentrieren.
Alles im Dutzend (mindestens) vorhanden:
alte Stühle, Tische, Bänke, Schränke, Türen und diverses Kleinkram nicht weniger shabby, nicht weniger reizvoll.


Wir waren mitten in der ehemaligen Werkstätte eines Restaurators gelandet, der seinem Hobby, aber seit langer Zeit nicht mehr nachgehen kann.

Herr Feuersonnenblume machte gleich Nägel mit Köpfen und es wurde ein Termin vereinbart, an dem wir nochmal in aller Ruhe bei ihm Stöbern durften.


Letzten Mittwoch brachen wir also auf, Auto leer und doch mit der Angst beladen, dass dieser gute Mann sich seine Vorräte gut bezahlen lassen möchte.

Na, ich kann euch sagen, der Kühlschrank ist immer noch gefüllt...
Für 5 Euro habe ich nun endlich meine Tür, die entweder als Garderobe dienen oder aber in den Garten ziehen sollte, als Deko-Objekt.


Ich war glücklich, aber den Herr des Hauses überfiel die Gier
;-)
So wanderten nach und nach etliche wundervolle antike Stücke ins Auto - ich hatte beim Beladen zwischenzeitlich die Befürchtung, dass ich an Ort und Stelle zurück bleiben musste...


Erstaunlicher Weise passte alles hinein, 
selbst ich
;-)

Also flink den Heimathafen angesteuert.
Kurz vor dem Erreichen unseres Wohnortes überholte uns dann mitten in der Kurve(!!!) ein schnittiger Golf und wir witzelten noch über seine tollkühnen Fahrkünste...


Na, ihr könnt es euch denken, was dann passierte...
Kelle...
Nein, keine wundervolle Emaillekelle mit traumhafter Patina - eher so ein neumodisches Plastikteil mit
 Blink-Blink...

"Guten Tag. Allgemeine Fahrzeugkontrolle! Ihre Papiere bitte!"


Herr Feuersonnenblume stieg aus, zeigte alles geforderte vor und nach einem gefühlten ewigen Plausch der 3 Herren gingen sie zum Kofferraum.
Nur mal so am Rande erwähnt, die Dinge, die wir einluden haben wir nicht wirklich vorm Einladen gesäubert...
Nun war meine Neugier doch zu groß und ich stieg ebenfalls aus dem Auto aus und wollte doch zu gern wissen, was dort vor sich ging.


Wenige Minuten später stellte sich mein Angst als vollkommen begründet heraus, denn unsere kunstvolle Beladung wurde von den uniformierten Herren bemängelt.
Netter Weise halfen sie auch beim Entladen an Ort und Stelle - mit angewiderten Gesichtsausdruck und spitzen Fingern...
grins...


So fand ich mich kurze Zeit später auf einer Parkbank am Straßenrand einer viel befahrenen Straße wieder mit samt meiner Tür und zwei alten Fenstern...
weniger grins...

Kinders, ich kann euch sagen, so schnell ist mir ja nichts peinlich, aber ein klein wenig hoffte ich schon, dass mich keiner der vorbei Fahrenden erkennt...


Kurzum kostet unsere Fracht gleich nochmal 35,00 Euro extra...

Das ließ ich natürlich voller Brast an der Tür aus... Die bekam es erstmal mit dem Heißluftfön zu tun und wurde komplett nackig gemacht.

Danach hatte sich mein erhitztes Gemüt wieder etwas abgekühlt und so erhielt die Tür ihren angedachten weißen Mantel und bezog völlig unerwartet Quartier im Flur und passt dort wunderbar hin, auch wenn von einer Garderobe weit und breit noch nichts zu sehen ist.
Aber gut Ding braucht eben auch mal Weile..


So, genug getextet - aber ihr könnt gewiss sein, es gab noch mehr solcher "netten" Ereignisse in den letzten Wochen...


Ich wünsche euch einen tollen Sonntag mit einem krönenden Ausgang heute Abend!



Bis bald
(und das meine ich diesmal wirklich)
eure
Feuersonnenblume
Karin

PS: Und ich will hier keine Klagen lesen über die Qualität der Bilder - die haben sich einfach der Geschichte angepasst...
;-)

Kommentare:

  1. Einen schönen Sonntag
    wünscht Dir

    Tina
    die gerade schmunzeln musste ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Karin, wie schön deine Geschichte und wie schön deine Schätze!!! Mach dir nix aus dem Winke Winke Mann, und was sind schon läppische 35 €uronen gegen die wundervollen Dinge? Pff.... liebste Grüße schickt dir Elke

    AntwortenLöschen
  3. das nennt man Glück, so schöne Sachen zu finden
    das werden bestimmt viele Schmuckstücke
    einen schönen Sonntag
    LG Gerti

    AntwortenLöschen
  4. Ich grins jetzt hier mal mit!
    Liebste Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin...
    Schön mal wieder von Dir zu hören ....eine schöne Geschichte ...
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag....
    Liebe Grüsse schickt Dir Antje

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Karin,
    ich fans's witzig! Machmal muss man einfach Opfer bringen und letzt endlich hat es sich ja gelohnt!!!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Karin,
    und hat Dich jemand erkannt?
    Aber ich finde es hat sich trotzdem gelohnt.
    Die Tür sieht toll aus und hat eine Geschichte mehr.
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin,

    ich hab immer noch ein breites GRINSEN im Gesicht und
    deine Schätze sind der Hammer, mit dieser Geschichte stiegen
    sie nochmals ein LEBENLANG an WERT!

    LIebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Karin,
    Ach du je wie abenteuerlich! O.o Aber es hat sich ja immerhin gelohnt! ^^ Ich freu mich wieder mehr von dir zu lesen! :-D
    Liebe Grüße,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Karin,

    ich glaube die Geschichte über die Tür bzw diesen Tag wirst du wohl nicht so schnell vergessen. Manchmal spielt das Leben einen Streich und man denkt nur:`Warum ich? Warum jetzt?´

    Die Tür sieht klasse aus!!! Und ist hoffentlich ein kleiner Trost für die (peinlichen) Strapazen.

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Karin,
    Dein Bericht von den "Fundstücken" zuzüglich der Erfahrung mit den "grünen Männern" liest sich so abenteuerlich und spannend. Beim Lesen musste ich zwischendurch ganz schön grinsen. Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis. Letzten Endes hat sich doch der ganze Aufwand/Ärger etc. gelohnt.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche.
    Ganz ♥liche Grüße aus Aschaffenburg
    Karin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Karin,
    schade, dass ich nicht vorbeigekommen bin. Ich hätte gehalten und ein Pläuschen mit Dir gemacht. Dann wäre die Zeit nicht solange gewesen...
    Aber super Sachen habt Ihr ergattert. Kein Wunder, dass Du nicht zum Posten kommst.
    Die Tür ist ein Traum...
    Dir wünsche ich einen schönen Fußballabend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karin
    So schön von dir zu lesen. Ich dachte mir schon, dass bei euch viel los ist. Deine Geschichte ist toll ;o. Vor allem, dass du so einen guten "Trödler" gefunden hast. Die Tür ist der Oberhammer meine Liebe (etwas neidisch guck). Auf eine Fortsetzung freue ich mich jetzt schon.
    Herzlichst Nadja

    AntwortenLöschen
  14. Oh Karin, ein schlechtes Gewissen brauchst du gar nicht haben :-)
    Das reale Leben geht immer vor :-)
    Ich freue mich auf jeden Fall immer von Dir zu lesen und in meiner Küche bist du mir ja mit den Marmeladenhäubchen immer ganz nah :-)

    Viele Liebe Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Karin,
    Das warst also du am Straßenrand ......nee nee, kleiner Scherz!
    In so einem Paradies war ich letztes Jahr auch einmal, nur war es dort eine Dame, die als Hobby das Einrichten von Puppenstuben hatte und dies nun aufgab.
    Ich kann nur sagen: totale Reizüberflutung!
    Die Tür Ist sehr schön geworden, gefällt mir gut!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  16. Brül....ich krieg das Bild nicht mehr aus dem Kopf, wie du da am Straßenrand sitzt, schön versteckt hinter der Tür, falls der Nachbar vorbei kommt.
    Herrlich !!!!!!!!!!
    Herzliche Grüsse
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  17. Also die Bilder sind doch wunderbar liebe Karin,
    ....ui...was war das für eine Geschichte!
    Ich glaube ich hätte ebenso gehofft, dass mich niemand von den vorbei Fahrenden erkannt hätte.
    Aber gelohnt hat es sich doch trotzdem. Was sind das nur für Schätze?!!!
    Wünsche dir noch eine wundervolle Woche,
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  18. mei IHR zwoa SEITS aber ah patschert,,,
    blede POLIZEIIIIII
    nanaaa des derf ma ah nit sagen. gaaaa
    aber ÄRGERLICH is des schooo ga
    aber das des aufregend war glab i da sooooofort
    I GFREI mi für EICH,,,
    bin gschpannt WAS no soooo alles herrichtest,,
    mei und DANKE das bei meiner VERLOSUNG
    mitmachst,, bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  19. liebe karin,einfach köstlich......ich sehe dich so vor mir! die 35 euro sind ärgerlich.aber die tür sieht toll aus.ich bin auf die garderobe gespannt. liebste grüße renate

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Karin,
    ich musste gerade so lachen!! So witzig, wie du alles beschrieben hast! Ja, ich kann mir das sehr gut vorstellen! Aber manchmal muss man halt ein paar Opfer bringen ...! Toll sehen deine ergatterten Möbelstücke samt Türe aus! Ich würde sagen, das hat sich allemal gelohnt! ;-)
    Liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Karin,
    was für eine Gelegenheit! Da hätte ich aber auch Schnappatmung bekommen! Genauso freu mich mich immer auf den Sperrmüll hier in der Gegend. Da ist es auch noch kostenlos, was man da alles Herrliches findet. Und wie oft musste ich an der Straße neben meiner Beute warten, bis Lieblingsmann wieder mit leerem Hänger zurückkam...
    Freu mich für dich, dass sich dein Beutezug so gelohnt hat!
    Liebe Grüße von mir!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  22. Grins, das ist aber doch weniger lustig, gelt?! Nein, wirklich! Ich frage mich, ob die Blauen nichts besseres zu tun haben!
    Die Ausbeute ist jedoch mehr als sehenswert und nachdem der Ärger verblasen, doch sicherlich zu genießen diese Schätzchen.

    Liebe Grüßle und einen wundervollen 4. Advent
    Heidrun aus Augsburg

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Karina,
    Ich dank Dir nochmal ganz herzlich für die lieben Weihnachtswünsche ich hoffe auch du hattest ein schönes Weihnachtsfest!!! Ich wünsch Dir einen guten Rutsch ins Jahr 2015!!
    Bis bald grüßt Dich ganz ♥♥♥lich Barbara

    AntwortenLöschen
  24. Haha....13.Juli bis Bald und das mein ich dieses mal wirklich.......wir haben den 8.Jänner *g*
    Keine Lust auf Boggen?

    Ganz ehrlich? Mein Tag hat auch nur 24Stunden......7davon verschlafe ich......die restlichen 17 Stunden werkle ich :o)

    Alles Gute für´s neue Jahr!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Karin.....na laut deinem Profilfoto hast du ja schwarze Haare ....meine Karin ist blond *g*

    Die Tür hätte ich auch mit nach Hause geschleppt!!! Sag....warum ist bei der anderen Tür noch die Füllung braun?!?!?

    :o)

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen