Seiten

Sonntag, 3. August 2014

Doch der nächste folgt zugleich... ein kleines Tutorial

So, oder so ähnlich heißt es doch bei dem guten, alten Wilhelm Busch, wenn es um Streiche geht.
Streiche spielen und aushecken ist ja nun eines meiner liebsten Tätigkeiten - natürlich nur die mit Pinsel und Farbe...

Und da nach meinem letzten Post mich einige anschrieben und Fragen hatten, greife ich das Ganze doch gern nochmal auf und hab einmal Schritt für Schritt eine Verwandlung für euch bildlich festgehalten.

Ein Beutestück vom Flohmarkt stellte sich als Opfer bereit:



Nett anzuschauen - aber wir wissen ja alle von wem "nett" die kleine Schwester ist
;-)

In einem der letzten JDL-Magazine gab es einige Anregungen wie mit Kreidefarbe patiniert werden kann und ich beschloss, dass dieses Kännchen dazu ideal ist.

Also Farbe her, Pinsel in die Hand und los ging es mit einer Schicht in weiß



Keine Bange, ihr müsst dabei kein exaktes Streichergebnis anstreben, da Patina ja bekanntlich auch nicht wirklich gleichmäßig daher kommt.
Trocknen lassen, was bei dieser Farbe nicht bedeutet, dass ihr in der Zwischenzeit eure komplette Hausarbeit und den gesamten Schönheitsschlaf nachholen könnt...
Nach spätestens 2 Std. bei diesen sommerlichen Temperaturen eher viel schneller ist alles trocken.

Also weiter gehts:


2.Schicht weiß und wenn ich alles gleichmäßig aufgetragen hätte, wäre das Streichergebnis für ein schönes weißes Dekostück hier schon vorhanden, aber nee, ich will es ja unregelmäßig - also nächste Farbe:





Ich habe mich für einen hellen Grauton entschieden, der wurde aber nur mit einem kleinen Schwämmchen partiell aufgetupft.


Nun folgte ein beherzter Einsatz des dunklen Wachses. Hier braucht ihr aber wirklich wenig - also ganz wenig.
Aufgetragen habe ich es mit einem dicken, weichen Pinsel.




Die Stellen, an denen das Original durchguckt habe ich in diesem Fall übrigens nicht geschliffen, sondern mit einem groben Baumwolltuch feucht weggewischt.
Das mache ich bei glatten Untergründen lieber als Schleifen, damit die Oberfläche nicht angegriffen wird.

Mit dem Ergebnis war ich zu diesem Zeitpunkt schon zu frieden, aber ich mag es ja doch eher etwas weißlastiger.
Also nochmals zu dem Pinsel mit der weißen Farbe gegriffen, allerdings fast ohne Farbe daran.
Quasi nur trocken darüber gewischt.Halt solang, bis ich es persönlich am gefälligsten fand.


Jetzt schimmert von jeder Schicht etwas durch und der Patinaeffekt ist da.
Sicher gibt es hier Profis, die das besser hinbekommen, doch für den Anfang finde
ich die Verwandlung gelungen.


Probiert es einfach mal aus.
Statt des Grautones gehen natürlich auch andere Farbtöne - hier kann man wunderbat experimentieren und kein Stück wird wie das andere. Ein kleiner Überraschungseffekt ist immer dabei.


Mein Kännchen hat die Deko für den Sonntagstisch heute unterstützt.






Mit Spitzenbändchen und Hortensienblüte aus dem Garten bestückt ein wahrlich einzigartiges Kännchen
;-)


Ich hoffe, ich konnt den ein oder anderen 
etwas inspirieren?!

Nun gehabt euch wohl!

Vom Sofa winkt
euch
eure
Feuersonnenblume
Karin

Kommentare:

  1. Aha, so geht das! Ich muss morgen zur Altstoff-Sammelstelle. Jetzt wirds kritisch ;)
    Herzlichst
    yase- die zurück winkt

    AntwortenLöschen
  2. Coole Anleitung! :-D Sehr interessant diese Schichttechnik. ^ ^
    Liebe Grüße,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  3. Du Liebe,

    wow, das ist einfach der Wahnisnn, was man mit dieser tollen Farbe alles anstellen kann. Habe mich auch bei Antje schon umgesehen, nur gibt die Farben, die ich gerne möchte nicht als 100ml....muss ich halt doch noch ein bisschen warten...;o))

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. TOLL schaut des aus,,,
    SOOOO richtig shabby,...
    MUAS mir mal de FARBEN besorgen
    des geht ja ratz-fatz... FREU. freu,,,
    hob no an feina ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE
    bei mir vom letzten mal
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Karin,
    dein Kännchen sieht bezaubernd aus. Toll wie einfach man soetwas Schönes herstellen kann.
    Es wird dir bestimmt noch lange Freude bereiten.
    Liebe Grüße, Mimi

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön geworden!
    Danke für die Anleitung!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbare Anleitung und ein sehr schönes Ergebnis!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Karin,
    die Anleitung hast du toll erklärt. Mensch Meier...Vielleicht sollte ich mich auch mal wieder übers weiß streichen wagen....*seufz* Aber ich bin mit meinem Ergebnis NIE zufrieden. Weil es immer so eine Patzerei wird bei mir.
    Man bräuchte da einfach viel mehr Geduld dazu... (welche nicht unbedingt meine Stärke ist).....

    Ich hätte nämlich eine tolle Gartenbank zum weiß streichen...Die ist derzeit noch blau.
    Einen Spiegel und zwei Lampen...

    Viele,viele Montags Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karin,
    nun sieht das Kännchen nicht mehr nett sondern fantastisch aus.
    Mit der Hortensie und dem Schnickschnack einfach süß.
    Ich glaube, ich muss mir auch mal einen Topf Kreidefarbe zulegen...
    Was ich damit alles streichen könnte.
    Dir einen schönen Wochenstart, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karin,
    also beim ersten Bild dachte ich mir erst:
    Die Kanne hätte ich glaube ich nicht mitgenommen...
    Aber gleich danach bekam ich dann schon Schnappatmung.
    Sie ist wundervoll geworden. Der Hammer, was Du für ein
    tolles Teil daraus gezaubert hast!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karin,

    ich kann nur sagen ich bin absolut
    BEGEISTERT was du aus dieser
    Kanne gezaubert hast , du hast wirklich
    ein tolles schabby Händchen .

    WÜnsche dir einen wundervollen Sommer!

    LIebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Ich brauch auch Kreidefarbe....!!!
    Ist sehr hübsch geworden!!
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karin,
    das hast ja wieder toll gezaubert.
    Du hat ein Händchen für diese Sachen.
    Ich habe noch nie eine alten Wasserkessel
    gestrichen, würde nicht auf diese Idee kommen.
    Doch ich muß sagen, so mit den Blumen dekoriert
    gefällt er mir auch.
    Schön geworden.
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  14. eine tolle Anleitung!
    vielleicht versuch ich es wirklich einmal, die Farbe habe ich mir das letzte Mal schon angeschaut.Dein kleiner Kessel ist wunderschön geworden, bzw. die gesamte Deko
    LG Gerti

    AntwortenLöschen
  15. Eine schöne Kanne und eine schöne Anleitung!

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Karin,

    eine wundervolles DIY ;) Die Kanne sieht einfach mega klasse!
    Mit verschiedenen Wachsfarben zu patinieren, wollte ich auch ausprobieren und dein Ergebnis berstärkt mich darin.
    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Karin ...
    Danke für die tolle Anleitung . Bin im Moment auch mit den Farben der lieben Antje am Eperimentieren .
    Würdest Du mir verraten welchen Wachs Du nimmst . Da bin ich schlicht überfordert .
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen