Seiten

Dienstag, 25. Februar 2014

Gewinner

Heute endlich will ich euch von den schlaflosen Nächten erlösen und die beiden Gewinner des Give-aways anlässlich meines 1. Bloggeburtstages bekanntgeben.






Wie ihr hattet keine schlaflosen Nächte???

Soll ich dann trotzdem auslosen???

Hm....







Ja, ja ist ja gut - ist eh schon geschehen, ihr müsst also nun mit eurem Schicksal zurechtkommen, na zumindest 2 von euch...



Diesmal wurde hier ganz professionell (aus Mangel an unprofessionellen Glücksfeen) per Random gelost.

Teilgenommen haben 61 liebe Leserinnen und Gewinn Nummer 1, die Thermoskanne in hellblau geht an :

Nummer 17



Britta von B.TREE





Und die weiße Variante macht sich auf die Reise zu:

Nummer 56




Iris von Windmühle 21


Herzlichen Glückwunsch ihr beiden!

Bitte meldet euch unter kabeiss@aol.com und teilt mir eure Adressen mit, damit sich die beiden Stücke zu euch auf den Weg machen können.


Den Anderen sei getrost versprochen, das nächste Give-away kommt bestimmt und vielleicht klopft Fortuna dann an eure Tür - aufmachen müsstet ihr dann allerdings schon selber...
;-)

Und schon bin ich für heute auch schon wieder weg, ich hab noch einiges hier, was dringend fertiggestellt  werden will.
Aber ich verspreche euch:
Heute ist nicht alle Tage,
ich komm wieder, keine Frage!



Bis bald 
eure
Feuersonnenblume
Karin



Freitag, 21. Februar 2014

Alle Vögel sind schon da...

Gestern zeigte sich hier ja schon der ein oder andere Vogel und diese zwitscherten scheinbar so laut, dass sie prompt Verstärkung bekamen.
Von meiner Nähmaschine hüpften gleich noch ein paar weitere fedrige Gesellen.





Bei der Blume handelt es sich übrigens um eine getrocknete Ranunkel - war eher ein Zufallsprodukt, aber das hat sich doch gelohnt. Müssen nicht immer nur getrocknete Rosen sein.




Überall in der Wohnung verteilt haben sie sich und da der kleine Zaunkönig beim Landeanflug sich für meine alte Servierplatte entschied, machte ich sie ihm doch gleich noch etwas wohnlicher.




Seht ihr den winzig kleinen Vogelkäfig? Ist der nicht zucker? Übrigens auch mal wieder von einer Nachbarin, aber einer anderen.
Ich glaube, die trauen sich hier nichts mehr wegzuschmeißen, dass bekommt nun alles Frau Feuersonnenblume...
Statt Blume gab es nur zwei ausgeblühte Hyazinthenzwiebeln, so erfüllen sie auch nach der Blüte noch einen Job.

Mein absoluter Liebling, der genähten Vögel habe ich gleich in Quarantäne gesteckt, dass er ja nicht abhaut.


Der entstand aus einem alten Mehlsack und wird garantiert auch noch ein paar Zwillingsgeschwister bekommen Auch wenn das Nähen bzw. das Wenden dieses robusten Materials doch etwas mühsam war.




Er bekam ein kleines Nest und einen Magnolienzweig mit hinein und baumelt nun im Wohnzimmer an der Terrassentür.




Der dickste Vogel, den ich euch heute auf gar keinen Fall vorenthalten möchte, ist allerdings eine Brieftaube
;-)
Die liebe Alice wurde von mir zu einem Tausch "genötigt" und sie war so schnell mit der Erfüllung meines Wunsches, dass sie nur eine Brieftaube hat bemühen können, dass hätte die Post niemals so schnell zu mir gebracht...

Alice näht ganz wundervolle Wolltaschen und ich, unheilbar erkrankt am Häkelvirus musste so eine Tasche unbedingt haben.
In Windeseile nähte Alice sie mir und sie ist so schön geworden, aber seht selbst.



Sorry, aber die Fotos sind heut echt ein Graus, hier regnet es und von dem schönen gestrigen Frühlingswetter ist nicht die Spur mehr da...
Das macht das Fotografieren nicht leichter.

Aber zurück zum Thema: die Tasche ist aus einem altem Kissen entstanden und ganz wunderbar nach meinem Geschmack - Alice, ich wusste dass du den triffst!!!
Mitten ins Schwarze - geht das überhaupt noch bei meiner Weißlastigkeit???
;-)



Mit Häkelblümchen verziert ist sie auch und von Innen schön gefüttert, da fühlt sich die Wolle gleich viel wohler.


Der absolute Clou an dieser Wolltasche ist aber ein kleines Loch - jawoll, ihr habt richtig gelesen.


Dort wird der zu verarbeitende Wollfaden einfach von Innen nach Außen durchgefädelt und ein lästiges herumkriechen auf der Erde bei der Suche nach dem Knäuel entfällt in Zukunft.
Ihren Platz hat sie auch gleich bezogen:


Alice, ich freue mich riesig über diese liebevoll genähte Tasche, hab tausend Dank dafür!!!
Doch Alice meinte es besonders gut und so kam aus ihrem Päckchen noch jede Menge anderer schöner Dinge zum Vorschein:



Und schon wieder ins Schwarze getroffen...
Hab vielen lieben Dank, Alice!!!
Du bist nicht nur ein Zeichengenie... gibt es eigentlich etwas, was du nicht kannst???

Mit meiner unbändigen Freude lasse ich euch jetzt allein und werde mich mal Dingen wie Hausarbeit widmen...
ihhhhh...
Doch STOPP!!!
Da war ja noch was...
Ich habe mich entschieden bei den 3 kleinen Nettigkeiten mit zumachen. 
Die ersten 3, die mir einen Kommentar hinterlassen bekommen, wenn sie daran teilnehmen möchten eine kleine Überraschungsnettigkeit von mir.
Ihr müsstet dazu allerdings diese schöne Aktion auch auf eurem Blog bekanntgeben und dann ebenfalls 3 kleine Nettigkeiten verschenken.
Solltet ihr, unverständlicher Weise ;-) nicht daran teilnehmen wollen, dann schreibt das kurz in eurem Kommentar und der nächste rückt auf.

So, jetzt aber Schluss!


Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin





Donnerstag, 20. Februar 2014

Der Frühling hält Einzug

Nachdem heute die Sonne hier so herrlich herein schien, musste endlich einmal die restliche Winterdeko verbannt und Platz für Neues geschaffen werden.
Und ihr glaubt gar nicht, wie schnell man da was übersieht - scheinbar überall verweilten noch weiße Tannenzapfen und beim Einsammeln hatte ich das Gefühl, die wachsen sofort wieder nach...

Ganz leise und zaghaft breitet sich nun endlich der Frühling im Hause Feuersonnenblume aus und er ist so was von willkommen!!!




Meinen geweißelten Ast habe ich schon in den letzten Tagen neu bestückt, was er auch dringend nötig hatte, denn die letzten Wochen hing er leer und gänzlich ohne Deko hier herum.
Ja, sowas gibt es hier auch - kaum zu glauben, aber wahr.



Von einer lieben Nachbarin bekam ich neulich einen ganzen Sack voller Spitztüten aus Zink geschenkt.
Was hat da das Dekoherz vor Freude einen Hüpfer gemacht.
Nur so bleiben wie sie sind, dass fiel mir dann doch schwer
;-)



Zwei habe ich mit Strukturpaste "verkleidet", mit einer fix genähten Rüsche den Rand beklebt und noch ein wenig Gedöns drauf und Hyazinthen und Moos hinein - fertig.
Die anderen Versionen werdet ihr bestimmt noch nach und nach zu Gesicht bekommen.





Meine gewonnenen Karten passen so gut dazu. Als Kartenklemme habe ich einfach von alten Kerzenleuchtern für den Tannenbaum das Unterteil zweckentfremdet.
Und in dem Kranz vom Dänen sitzt ebenfalls Weihnachtsschmuck, der jetzt ganz frühlinghaft daherkommt.



Auf meinem Esstisch gehen die Wachsblumen mittlerweile in die 3. Woche und sind immer noch so schön.
Mit jedem Nachschnitt laufen sie zwar etwas ein, aber so sorgen wenigstens andere Vasen für Abwechslung auf dem Tisch.






Heute Nachmittag pflückte ich dann die ersten Blümchen in meinem Garten, das war schon ein tolles Gefühl - also von mir aus kann es jetzt so richtig losgehen mit der Blüherei im eigenen Garten!
Das Sträußchen wurde gleich auf dem Couchtisch platziert.


Ein paar Piepmätze verteilten sich gleich noch wie von selbst... Zumindest nachdem endlich die letzte Tanne (!!!) aus den alten Vogelkäfigen verbannt wurde...
tse, tse, tse...




Das sind allerdings noch nicht alle, den Rest der Vogelschar zeige ich euch beim nächsten Mal.
Jetzt freue ich mich auf einen gemütlichen Abend.
Und ich will euch ja auch nicht überstrapazieren...



Bis bald 
eure 
Feuersonnenblume
Karin


















Montag, 17. Februar 2014

Überraschungen ohne Ende..

...übermannten mich in der letzten Woche.

Zuerst bekam ich liebe Post von Wenke, bei der mir Fortuna beste Gesellschaft leistete und ich so diesen Gewinn aus meinem Briefkasten fischen konnte:



Wenke hat einen wundervollen Blog und schafft die zauberhaftesten Dinge im Shabbystyle. Ein Besuch auf ihrer Seite lohnt sich immer wieder.
Sind diese Karten nicht ein Traum?! Schade, dass Ostern noch in so weiter Ferne liegt, aber ich brachte es bis jetzt noch nicht fertig diese Karten zu verstecken.



Im Gegenteil, da hoppelte doch gleich ein vorwitziges Häschen in die Nähe...


Nun gut, dann bleibt ihr eben - basta!
Die Rose ist übrigens mein Valentinstagsgeschenk von meinem Sohn (!!!) Als ich ihn mit fragenden Augen anschaute kam ein ganz selbstverständliches:"Am Valentinstag schenkt man den Leuten etwas, die man lieb hat!"
 Kinder schaffen es eben immer wieder einen sprachlos zu machen...
Womit gleich die nächsten 2 Überraschungen offenbart wären:
Zum einen die Rose und ich als sprachloses Wesen...
;-)

Doch die nächste drängelte schon an der Tür - Post aus dem Bloggerland - immer wieder herzlich willkommen.
Nur noch dunkel kann ich mich an Zeiten erinnern, an denen in meinem Briefkasten nur Rechnungen und ähnliches Papier sich aufhielt.

Also Mädels, wenn ihr noch keinen Blog habt und Sehnsucht nach wundervoller Post, dann schafft euch ersteres an!
Dieses mal durfte ich  mich an einem Päckchen erfreuen.



Anlässlich meines 1. Bloggeburtstages überraschten mich meine "Reagenzglasschwestern" Ina und Katja mit Kreationen aus ihren Reichen.




Und ein Monogramm bei Ina darf ich auch noch in Auftrag geben.
Kinners, ick freu mir wie Bolle!!!

Warum Reagenzglasschwestern, fragt ihr euch? Ganz einfach, wir haben festgestellt, dass wir garantiert aus ein und demselben stammen müssen ...
Ihr beiden habt auch nochmal auf diesem Wege herzlichen Dank, es ist so wundervoll euch als zumindest Seelenverwandte zu haben...

Und das Wochenende bescherte mir dann noch eine weitere Überraschung, ich fand einen Ordner, den ich vor Jahren mal gekauft, der aber nie zum Einsatz gekommen ist.
Eigentlich sollten da mal Rezepte abgeheftet werden - nun, jetzt gefällt das Design nicht mehr.




Aber hehe, hier wird doch so etwas nicht weggeworfen.
Ich nahm mir vor, einfach, - hüstel - eine Hülle zu nähen und diese shabbytauglich zu gestalten.

Meine Nähkünste sind nun etwas begrenzt, aber das gleichen dafür meine Pfuschkünste locker wieder aus
;-)






So ratterte mein Maschinchen fast ganz ohne Zickenalüren und mein Ordner verwandelte sich ganz brauchbar, wie ich finde.



Da war es um mich geschehen und ich nähte gleich noch ein paar Kleinigkeiten dazu.





Ok, die Nähte sind nicht so, wie ich sie hier bei euch Profis zu sehen bekomme, aber wartet ab, wenn mein Trainingsprogramm beendet ist und ich olympiareif bin...
;-)



So, Mädels, jetzt geh ich brav wieder aufs Sofa und widme mich meiner vollständigen Genesung.
Habt an dieser Stelle auch noch mal Dank für eure liebe Genesungswünsche!


Bis bald
eure
(noch nicht ganz virenfreie)
Feuersonnenblume
Karin