Seiten

Montag, 21. April 2014

Immer noch Ostern und Fundstück

Guten Morgen ihr Lieben und ja, immer noch Wochenende, immer noch Ostern und immer noch Sonne 
:-))

Meine Ostertischdeko ist seit Jahren eigentlich immer mit Apfelblüten versehen, doch dieser herrliche Frühfrühling schien mir dieses unmöglich machen zu wollen.
Also musste ein Plan B her.
In meinem Garten wuchern dieses Jahr unheimlich viele Hyazinthen, weiße versteht sich und eine Sorte scheint eine späte zu sein und so beschloss ich diese als blühendes und duftendes Highlight auf den Tisch zu bringen.
Bis, ja bis ich am Samstag tatsächlich noch ein kleines Apfelbäumchen erspähte, dass in seiner ganzen Pracht blühte und auch noch nicht rieselte - yes
Wobei ein Bäumchen eine kleine Untertreibung ist - es handelte sich um eine ausgewachsene Allee...


Also schnell gebremst, ja, ich habe natürlich in den Rückspiegel geschaut und das vor dem Bremsen
;-)

Und schnell geerntet.

Gestern Morgen suchte ich mir dann meine 7 Dekosachen zusammen und legte los.
Ostertische im Freien zu dekorieren macht ja auch nochmal so viel Spaß.



Klar, zu Ostern gehören Eier, die mussten mit auf den Tisch, 2. Selbstverständlichkeit: Hasen...
So durfte Frau Hase auch mal an die frische Luft und die Morgensonne genießen.


Die kleinen Häkelhäschen folgten ihr nur zu gern.




Damit ich nicht in der Tischmitte einen überdemensionalen Strauch stehen habe, verteilte ich die Zweige in kleine Fläschchen - wie gut, dass hier für Gläser&Co eine Sammelstelle im Keller ist...
und diese wiederum versteckte ich (ist ja schließlich Ostern) in einer länglichen Holzkiste, die Herr Feuersonnenblume mal anschleppte.


Diese wurde natürlich stilgerecht geweißelt, aber keine Sorge, dass nicht erst gestern Morgen. Viel mehr stand sie hier schon Ewigkeiten herum und wartete geduldig auf ihren Einsatz.


Noch ein Spitzband dran getüddelt, ein paar rosa Federn, die mir die liebe Katja noch pünktlich zu Ostern mit ins Haus schickte und meine Lichter aus dem Wichtelpaket passen doch wunderbar in das Arrangement.





So liebe ich Deko: schnell gemacht und nicht hässlich ;-)
Da scheint es so gar Frau Hase aus den Latschen zu kippen...

Kaum war die Tischmitte fertig, schrie auch schon der Osterzopf:"Hol mich raus, sonst verbrenne ich..."
Na, dann mal schnell!



Mit gehackten Nüssen und Cranberries - lecker!!!

Zu vor rettete ich den zu Ostern obligatorischen Rüblikuchen aus selbigen Ofen.



Ach was wären Feiertage ohne Schlemmereien???

Apropro Feiertag?
Ist denn heute ein ganz normaler Bloggermontag?
Oder ist der Bloggermontag erst am Dienstag?
Lach...

Montag ist ja immer Fundstücktag und ich hätte da noch ein Kleinigkeit, die ich euch nicht länger vorenthalten möchte.
Ein hart erhandeltes Fundstück vom Flohmarkt.



Nein, nicht die Karte, eher das Drumherum...
Ich sag euch, das war ein hartes Stück Arbeit, bevor sich der nette Herr trennen konnte...


Dieses alte Fenster eroberte im Sturm mein Herz - leider aber ich nicht das des Verkäufers...

20 Euro wollte er haben - hat er aber nicht bekommen 
;-)
Bei 15,00 Euro Zwischenstand meinte er mich darauf aufmerksam machen zu müssen, dass es sich um ein Fenster handelt...
Häää? Hatte ich am Morgen meine Blondinenperücke aufgesetzt???

Mein "Ach so, na, dann kann ich es nicht gebrauchen, ich dacht es wäre ein Staubsauger..."
hat ihn aber scheinbar so schockiert, dass er es für einen 10er rausgerückt hat und auch noch zum Auto tragen wollte...
grins





Das Risiko bin ich aber lieber nicht eingegangen...




Oh Schreck... ist überhaupt noch jemand da????
Ich mach jetzt lieber Schluss hier und schubse die Miri mal aus dem Bett, dass ich mein Fundstück auch bei ihr verlinken kann.


Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin


Sonntag, 20. April 2014

Osterwichteln

Euch allen einen wunderschönen guten Morgen!
Und ja, ist er nicht wie aus dem Bilderbuch dieser Ostersonntagmorgen?
Die Sonne strahlt, durchs Heim zieht ein köstlicher Duft (der Hefezopf ist im Ofen...)
und das Wichtelpaket darf endlich zur Schau gestellt werden!

Die liebe Nicole hat sich wieder einmal die große Mühe gemacht uns mit Wichtelpartnern zu versorgen und ich war mit dabei.

Osterwichteln


Und was für ein glückliches Händchen sie wieder bewiesen hat bei der Zulosung!
Als in der vergangenen Woche der Götterbote bei mir hereinschneite schaute ich nicht schlecht, als ich den Absender sah.
Der Name sagte mir zwar nichts, aber die Stadt umso mehr...
;-
Mich bewichtelte die liebe Bettina
und sie wohnt doch tatsächlich keine 20 km von mir entfernt.
Eine Bloggerin quasi in der Nachbarschaft, von deren Existenz ich so noch nichts erahnte.
Also schon vor dem Öffnen des Paketes ein Volltreffer!

Apropro, dass durfte ich dann am Karfreitag auspacken:



Der Hase - also DER Hase, der hier beim Versuch ihn zu nähen in die Ecke geflogen ist, mit ein paar nicht ganz so politisch korrekten Bemerkungen...
Zu viele Kurven, dass überforderte meine Nähmaschine...mich natürlich niemals...

Hüpfend vor Freude und mit ein ganz bissl Neid, dass es doch tatsächlich Menschen gibt, die dieses Geschöpf in Perfektion hinbekommen packte ich mit wachsender Freude weiter aus.



Eine kleine Schachtel aus traumhaften Stoff, natürlich selbst gemacht und nach dem Öffnen des Deckels stellte sich heraus, dass auch noch etwas für die Nerven darin war...
;-)


Also schnell den Deckel wieder drauf, damit hier keiner mein süßes Geheimnis entdeckt
;-)



Selbstverständlich war auch eine wunderschöne Karte mit ganz lieben Zeilen in dem Paket.
Diese wurde gleich zu den kleinen Teelichtgläsern gestellt und die Knöpfe...
alles ein Traum!


 Doch da war noch ein Päckchen - meine Güte, was mag darin wohl sein, es fühlte sich schon vielversprechend an
Und tadaaaa!


Bettina, die Tasche ist soooo schön!!!
Genau mein Geschmack!!!
Die wird zu meinem ständigen Wegbegleiter werden - für fast alles was Frau so braucht...



Und immer noch kein Ende in Sicht...
Ein wunderschönes Herz war auch noch mit an Bord, das baumelt jetzt in meiner Küche und erleichtert mir nun den Abwasch - hoffentlich
;-)


 Ach ja, Herr Hase hoppelte gleich von dannen und meinte er müsse hier mal den Überblick behalten.
Alles zureden und sämtliche Bestechungsversuche mit Möhrchen schlugen fehl...
Er will partout auf meinem Tellerregal verbleiben.



Liebe Bettina!
Hab tausendfachen Dank! Deine Schätze sind hier mit voller Begeisterung aufgenommen worden und die Arbeit und Mühe, die du dir gemacht hast, weiß ich zu schätzen!
Und zum Nähkurs bei dir habe ich mich ja schon angemeldet
;-)

Habt alle zusammen ein schönes Osterfest, ich werde jetzt mal nachschauen, ob ich einen meiner Hasen überreden kann in den Garten zu hoppeln, damit die Nester versteckt werden.
Ja, das ist ein Muss, auch wenn die Kinder schon 18 sind...und momentan noch die Nachwehen vom Osterfeuer auskurieren...
Doch Ostern ohne Suchen wurde hier vehement abgelehnt.

Habt wunderschöne Ostertage
Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin

Freitag, 18. April 2014

Husch es ist Ostern...





Hallo alle miteinander!
Zwischen Eier färben und Nester packen hat mich der Osterhase kurz zu euch gelassen...
Wobei er von meinem Plan heute endlich mal wieder einen ausgiebigen Bloggertag einzulegen noch nichts weiß...

Bevor die österlichen Dinge wieder in ihre Kartons verschwinden, mussten so ein paar Sachen nochmal ihren Platz wechseln, damit sie sich nicht ausgerechnet zu Ostern anfangen zu langweilen...


Der hier hat offensichtlich schon sein Kiepe fertig gepackt  - scheint auch unter den Osterhasen Streber zu geben...
Oder seid ihr etwa mit den Vorbereitungen auch schon alle fertig?



Andere schauen dem Treiben lieber zu...



Oder halten die Eier für Andere zum Bemalen griffbereit parat...



Stehen Wache, dass kein Küken zu früh schlüpft...



Frau Henne sollte mal noch einen Zahn zu legen, da müssen eindeutig noch mehr Eier her...


Wo alle so ihren Lieblingsaufgaben hier nachgehen habe ich mich doch glatt eingereiht und nach dem Putzen (ne,, keine Lieblingsaufgabe von mir...) und auch zwischendurch ein wenig dekoriert...
Das kleine Regal vom Sperrmüll steht jetzt in der Fensterbank (wurde kurzerhand bis zum Verkauf aus dem Lädchen entwendet....)
Und oh Schreck!
Es gefällt mir dort so gut, dass ich gar nicht weiß, ob ich es wirklich hergeben möchte...



Zu Mal es ja zusätzliche Stellfläche für unentbehrliche Dinge bietet
;-))




Katja, schau mal dein Schlüssel - immer in Sicht - dann brauch ich nicht mehr suchen...
Hoffentlich bezieht sich das auch auf andere Schlüssel hier im Haus...



Ein grelles Osterei aus den Untiefen wurde mittels Gips schnell noch passend gestaltet.



Das Spiegeltablett von der lieben Antje hat seinen österlichen Auftritt. Ich liebe es, weil es immer wieder anders ausschaut und so viele Dekomöglichkeiten bietet.



Eigentlich war ich der Meinung, dass ich dieses Jahr gar nicht so viel österliches herumstehen habe...




Aber ein Teil hängt ja auch
;-)


Und so ganz karg geht hier eben nicht - ist nahezu zwanghaft.
Ich fange meist mit ein paar wenigen Teilen an und peu a peu kommt immer mal ein oder auch zwei dazu...

Nun wisst ihr, was demnächst wieder gut verpackt werden will hier im Hause Feuersonnenblume und mir bleibt nur noch, euch wundervolle Ostertage zu wünschen!




Leise schleichend werde ich mich nun ins Bloggerland begeben, damit mich Herr Hase nicht hört...

Also lasst die Begrüßung bei euch nicht zu laut ausfallen, sonst muss ich hier weiter arbeiten...

Psssst

Bis gleich
eure
 Feuersonnenblume
Karin

Montag, 7. April 2014

Fundstück der Woche

Hallo ihr lieben treuen und neu dazu gestoßenen Leser und Leserinnen!
Wow, es sind nun über 200, die hier ein und ausgehen - ihr macht mich sprachlos und was das bedeutet könnte euch Herr Feuersonnenblume erklären, wenn er denn zu Wort käme ;-)

Aber keine Bange Platz ist ja bekanntlich in der kleinsten Hütte, also alle etwas zusammen rutschen - ist ja auch viel gemütlicher, gell?!

Wäre ja eigentlich ein guter Zeitpunkt um mal wieder ein Give-away auf den Markt zu schmeißen, aber sorry, dass muss noch ein wenig warten.
Hier ist nämlich gerade Älterwerden -extrem angesagt...


Die ganz Aufmerksamen haben es bestimmt gesehen, aber die sind ja bekanntlich in der Minderheit...hoffentlich ;-)
Ja, ja ist ja schon gut, ich gestehe: ich brauche jetzt wieder etwas länger um meine Jahresringe zu zählen und fragt jetzt bitte nicht wo die sitzen...

Keine Bange, der zusätzliche Ring ist nicht mein Fundstück, womit ich endlich wieder beim Thema wäre:


DAS Fundstück der Woche:
Kinners, was hab ich mich gefreut, dass wir alle Völlerei und Feierlichkeiten dieses Jahr auf später verschoben haben und mich der Herr des Hauses gestern Morgen ins Auto packte und mit mir Richtung Süden fuhr zu einem Großflohmarkt in die große Stadt.

Meine Güte, da war was los, ich war nahe dran nach gefühlten Stunden unseren ergatterten Parkplatz zu fotografieren und ihn als Fundstück der Woche zu posten...

Bei herrlichstem Sonnenschein schlichen wir an Hunderten von Ständen vorbei, wobei 50% der mir bekannten Gesichter immer länger wurden... nix, aber auch gar nix Gescheites und das an meinem Geburtstag und mit dem Portemonnaie von Herrn Feuersonnenblume unterm Arm...ward zu finden...

Letzterer hatte natürlich gleich am 2. Stand einen uralten Zirkelkasten ergaunert und wenn es nach ihm gegangen wäre, wäre der sofortige Antritt der Heimreise nicht die schlimmste Alternative gewesen...


Doch dann, ganz plötzlich stand sie da und ich traute mich gar nicht nach dem Preis zu fragen( man sieht den Ständen und Verkäufern ja meist schon an, wie sie preislich liegen...)
Doch das mir unterbreitete Angebot konnte ich unmöglich ausschlagen - so gar das Handeln hab ich vor Schreck vergessen und das mir...tse...

So schritt ich ein paar Minuten später ein Euro ärmer, aber um diese wundervolle alte Puddingform aus Keramik reicher von dannen.


Heute Morgen musste diese natürlich gleich verdekoriert werden, Bloggerselbstverständlichkeit...

Idealer Weise hätte ich sie gern in einen alten Holzkasten gestellt mit allerlei Deko dazu.
Aber das haben ja alle Blogger hier...
Alle?
Nee, ich natürlich nicht alle...
Will ich auch gar nicht haben...upps, jetzt wächst meine Nase, wieso das denn...???

Eine Alternative musste her und zwar schnell!
Und ich finde es ist nicht die schlechteste Alternative, gefällt mir fast noch besser als eine olle Kiste...
na ja, fast...




Habt ihr eigentlich auch Probleme noch gescheites Grünzeugs für euren Osterstrauß zu finden?
Hier ist ja alles schon so weit erblüht, dass das Schneiden keinen Sinn mehr macht, da rieseln die Blütenblätter schneller als ich die Eier dran hab.

Also schon wieder eine Alternative suchen...
Da Magnolie, Kirsche und Apfel aus sind, gibt es eben dieses Jahr einen Fliederstrauß.


An diesen kamen dann kleine gehäkelte Osterhasis, aber nur für wenige Minuten, denn beim Fotografieren fielen mir die Eier aus alten Buchseiten ein und die passen perfekt zu meinem Arrangement, oder?




Mit meiner Form unter dem Arm wandere ich jetzt zu Miri und schau mir eure fundigen Sachen an, danach geht es schon wieder an die nächste Geburtstagsvorbereitung - ich habs ja gesagt: extrem...
Denn der Herr Zirkelkastenbesitzer ergattert auch einen neuen Jahresring und ich weiß, wo die bei ihm zu finden sind ;-)


Das war aber heute viel Wort und Bild... also erholt euch erstmal davon, aber ich sag euch:
heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder keine Frage...



Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin