Seiten

Montag, 20. Oktober 2014

Das perfekte, unperfekte Fundstück

Mit großer Freude habe ich heute festgestellt, dass die liebe Miri aus dem Urlaub wohlbehalten zurückgekehrt ist und somit wieder Montag zum Fundstücktag wird.

Da kann ich ja gar nicht anders als euch mein Fundstück zu zeigen. Diesmal aus der Kategorie:
Nicht wirklich nach gesucht und doch gefunden

Eigentlich wollte ich am vergangenen Sonntag endlich mal wieder eine ausgiebige Blogrunde antreten...
Ach, dacht ich so bei mir, schau mal, was es hier so in der Umgebung zu erschachern gibt...

Klick...

Schnappatmung...

Zum Telefon gegriffen...

Ab ins Auto und los...

Eine halbe Stunde später gehörte sie mir

YES!!!




Zuerst einmal sorry für die nicht vorhandene Qualität der Fotos hier... aber weder Wetter noch Technik sind heute auf meiner Seite...

Und dann nochmal sorry...

Das gute Stück gabs ...
....nein, diesmal nicht für lau...
ich durfte es tauschen gegen 2 (in Worten: zwei!!!!)
Tafeln Kinderschokolade

:-)

Wer kann dazu schon nein sagen???
upps, das war nicht der Slogan der Kinderschokolade...




Die Blogrunde musste warten, kurzer Stopp an der Tankstelle - wer hat schon 2 Tafeln Kinderschoki im Haus?
Und wenn, dann hier nie lange....




Die originale Bedienungsanleitung nebst etlichem Zubehör waren auch noch mit dabei.






und heitere Fachlektüre...



Das gute Stück ist aus dem Jahre 1908 und die Großmutter der Vorbesitzer hat bis vor kurzem auch noch darauf genäht.
Unfassbar









Bis hierhin ist die Geschichte perfekt - zumindest für mich
;-)

Ok, die Farbe... aber keine Bange, das wird.

ABER....

Die Idee war: raus mit dem Fernsehtisch , dann steht die Glotze wenigstens auf einem schicken Teil.
Soweit so gut...



OMG....
Na, fällt euch was auf???

Gruselfaktor...



Richtig!
Der Kabelsalat.... vorher gut versteckt hinter der geschlossenen Rückwand und nun... naja...

Und mein geliebter Fensterladen... ok er versteckt einen Großteil der Kabellage, aber dafür versteckt er sich mindestens genauso gut...

Nee, das geht so gar nicht, eine andere Lösung muss her!

Welche?

Na, schaut wieder bei mir rein. Ich verrate nur so viel, die Lösung wird gerade geweißelt...
Das nächste Mal dann hoffentlich mit ansehnlicher Fernsehecke.

Bis dahin wünsche ich euch
einen tollen Abend,
geniale Fundstücke
und
kreative Ideen!


Bis bald 
eure
Feuersonnenblume
Karin

Sonntag, 12. Oktober 2014

Sonntagsfreuden

Guten Morgen ihr Lieben!

Der Kaffee steht dampfend neben mir, die Füße liegen auf dem Sofa (der Rest natürlich in unmittebarer Nähe..), alle Mitbewohner sind ausgeflogen, die Sonne kommt allmählich herein und um mich herum ein selbstgemachtes kreatives Chaos 
 Sonntagsfreude pur...

Zeit endlich mal wieder bei euch vorbei zuschauen .

Viel habe ich in der letzten Woche gewerkelt und ergaunert -  manches geplant, anderes eher gezwungener Maßen.



Am letzten Wochenende kam mal wieder Farbe ins Haus geschneit, leider haben die Postler wieder mal bewiesen, dass auch die beste Verpackung gegen ihr Tun machtlos ist...

Eine Dose war aufgegangen, aber natürlich rettete ich das kostbare Gut so gut es ging.
Also mal nicht aus der Dose gestrichen, sondern direkt aus dem Karton.

Mir war klar, dass ich nun auf die Schnelle etwas anpinseln sollte, nur was???

Na, ich entschied mich für mein Sofa-Bett. Das stand hier im Wohnzimmer immer noch in hübschem Kieferblond - ihhhhh

Ok, es war meist verhüllt von weißen Decken und eigentlich ist es auch nur eine Übergangslösung bis ich endlich mal ein bezahlbares altes Möbel finde - manche Übergänge dauern halt länger...

Also alles abgeräumt, auseinander gebaut und ran an den Speck.


Und so schaut es nun aus - eine Übergangslösung mit der ich eigentlich ganz gut leben kann...









Und weil ich gerade so am Räumen war wurden die beiden Regale auch gleich mal entmüllt und neu dekoriert.
Eine kleine Scheibengardine versteckt nun nicht so shabby-taugliches...

Seht ihr den kleinen alten Koffer?

♥♥♥

Und darüber die alte Blechkiste?

Sind beide dank des Adlerauges von Herrn Feuersonnenblume hier eingezogen und ich bin ganz vernarrt über soviel Patina auf kleinstem Raum.









Nach getaner Arbeit schmiss ich mich voller Stolz auf mein neuestes Werk, stöberte mich durchs Netz und mir schwante Böses, ähhhh Gutes
;-)

Zu verschenken (ja, sorry, schon wieder...)
Ein braunes Ungetüm... Beinahe habe ich wieder das Vorher Foto vergessen - na, hab ich ja auch, gibt halt mal ein Während Foto...



Extra für euch habe ich dann das schwere Ungetüm noch durch die halbe Wohnung geschleppt, damit ich ein einigermaßen Bild hinbekomme...

Ich wußte sofort wo sie hin sollte.
 Problem: 
Da steht ja schon eine Kommode...

Naja, so eine Standardkommode aus skandinavischen Bettenhäusern.
Also wieder hin- und hergeräumt und nun
Tadaaa:








Sie bildet nun die Abtrennung zum Sofa, wenn man ins Wohnzimmer hineinspaziert.
Hallo???? 
Wo ist eigentlich der 2. Schlüssel???
Ich schwör, der war beim Fotografieren noch da...
;-)









Langsam und allmählich nähere ich mich im Wohnzimmer meinem Ziel - wobei nun als nächtes dringend noch schöne weiße Shabby-Kissen her müssen.
Und das bei meinem all zu oft gespaltenem Verhältnis zu meiner Nähma...





Zur Abwechslung habe ich dann auch mal Farbe und Pinsel zur Seite gelegt und ein wenig gebastelt.
Tüten geklebt...
Nee, nicht hinter Gittern, aber eine Strafarbeit wars trotzdem...

Doch das Ergebnis entschädigt wie so oft:



Ja, ein Adventskalender - weil Weihnachten sonst ja immer so pötzlich kommt...
Dieses Jahr bin ich darauf vorbereitet...
;-)

Nun, aber ab mit euch in die Sonne, lasst uns die letzten Strahlen noch auftanken!

Bis bald 
eure
Feuersonnenblume
Karin

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Trödlerglück und Herbstdeko

Ein fröhliches und erschöpftes Hallo ins liebe Bloggerland!


Lang schon wieder ist es her, dass ich mich hier hab blicken lassen, doch in den letzten Wochen habe ich endgültig den Beweis erhalten, dass ein einziger Tag definitiv mehr Stunden, als nur die läppischen 24 haben muss...

Neben dem alltäglichen Wahnsinn hat mein Tochterkind nun ihre Reise in  ihre erste eigene Wohnung angetreten.
Da hieß es hier ausmisten, Kisten packen, Pläne schmieden fürs neue Heim, dort dann neben "geringfügigen" Renovierungsarbeiten, Möbel kaufen und aufbauen (ein Thema für sich...), Kisten wieder auspacken, hin und her räumen, bis es nicht nur passt, sondern auch noch gut ausschaut... und die Lücken, die das Kind hier hinterlassen hat, wollen natürlich auch geschlossen werden.
Ich habe diese Unternehmen eindeutig unterschätzt...
Andere würden sich Urlaub nehmen, nee, Frau Feuersonnenblume erledigt das, wenn sie auch noch Nachtdienst hat...

Meine Augenringe sind nun mindestens so ausgeprägt wie ... hm... das fehlt jeder Vergleich...

Doch nun sind auch die letzten Kleinigkeiten in die Ferne gezogen und statt des Sofas lockte ein Bummel beim Trödler. 

Dort wurde ich auch rasch fündig und das Beste, ich bekam es auch noch geschenkt. Schon Jahre wollte ich immer eine Erntekrone werkeln zum Erntedank... Nie, aber auch nie,habe ich das auch nur ansatzweise geschafft.
So schmiss ich mir das Stück gleich über den Arm und entschwand damit strahlend nach Hause.



Genau die richtige Größe, schließlich soll ja auch noch Platz zum Atmen bleiben...
So kramte ich meine Weißwäschereste hervor, schnitt und riss flink ein paar Bänder, bund Schleifen und nun baumelt sie von unserer Decke.








Schaut mal nach rechts, fällt euch etwas auf?
Richtig.
Tisch und Stühle sind neue alte...
Noch so ein geschenktes Glück.
Da mein alter  Tisch und Stühle mit dem Kind reisten, musste hier Nachschub her. Ein paar Tage herrschte hier schon leichte Panik, dass wir vom Boden essen müssten...
Glaubte ich doch so einen alten Tisch und ein paar Stühle lassen sich doch bestimmt auftreiben...
Doch Fehlanzeige...
Erst am Abend vor dem eigentlichen Umzug war sie dann da, die ultimative Anzeige bei e*** kleinanzeigen.
In der Rubrik zu verschenken!!!

Also den Herrn geschnappt und ab ins Auto...
So konnten wir tatsächlich ohne Übergangslösungen weiter an einem Tisch speisen.



Das Ensemble ist in einem wirklich tollem Zustand und ich weiß nicht woran es liegt, momentan gefällt mir sogar noch das kontratsreiche Braun, aber keine Bange, das neue Interieur wird garantiert noch weiß.

Zu einem neuen Tisch gehört natürlich auch eine neue Tischdeko, das ist doch klar, oder?

Also wurde die alte Holzmolle dorthin plaziert und neu dekoriert - mit einem herbstlichen Allerlei, dass ich dank der lieben Tanja auch mit den süßen kleinen BabyBoos bestücken konnte.
Tanja machte sich extra für mich auf in ihre Gärtnerei und ein paar Tage später erhielt ich ein tolles Päckchen mit einer ganzen Rasselbande der kleinen, weißen Kürbisse.
Hab an dieser Stelle 1000 Dank für deine Unterstützung der Deko hier!!!
♥♥♥









Seht ihr die wundervolle alte Konservendose mit Patina zum Niederknien?
Ebenfalls ein Gratiseinkauf beim Trödler.
Eigentlich wollte ich nur einen alten Leinensack ergattern... Dieser war aber noch klappernd befüllt mit lauter alten Konservendosen, die noch nicht befüllt waren.
Da war das Hausschlachteschwein bestimmt zu klein um alle Dosen zu befüllen...
Zu meinem Glück...

Er kippte den Inhalt aus und war bestimmt etwas irritiert über mein entzücktes Freudengeschrei beim Anblick der Dosen...
Nimm mit, meinte er nur mit fragendem Blick...
:-))



Gesagt getan.
Allerdings musste ich ihm versprechen beim nächsten Besuch Bilder mitzubringen, was ich damit anstelle...
Insgeheim zweifelte er aber garantiert an meinem geistigen Gesundheitszustand...









Das Sammelsurium in der Molle gefällt mir richtig gut und mit wenigen Handgriffen lässt sich die Deko austauschen und verwandeln.

Apropro, hier wurde noch mehr ausgetauscht und verwandelt, aber davon das nächste Mal mehr.


Jetzt kündigen sich auch tatsächlich ruhigere Zeiten hier an, ich glaube zum ersten Mal in diesem Jahr...
Also ganz leise sein und das Chaos schlummern lassen...
;-))
PSSSST...


Ganz still und heimlich schleiche ich mich deshalb nun davon und wünsche euch einen sonnigen Herbsttag!

Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin