Seiten

Mittwoch, 6. Mai 2015

Badmöbel mal anders



Meinen leider nun schon wieder als Geschichte zu betrachtenden Urlaub nutzten wir hier um zur Abwechslung mal gemeinsam ein altes ausgedientes Möbel uns vorzuknöpfen.


Die Kommode stand hier schon einige Wochen herum und ich wollte sie so irgendwie gar nicht fertig stellen und an ihren bis dato angedachten Platz schleppen.


Letzte Woche wusste ich plötzlich warum. Beim Stöbern im www stieß ich auf ein Waschbecken, dass uns sofort gefiel und die ehemaligen Besitzer wollten sich trennen, da sie es unpraktisch fanden und lieber einen Unterschrank haben wollten.
Also machten Herr und Frau Feuersonnenblume einen kleinen Ausflug und waren sowohl vom Zustand der Keramik, den Armaturen und dem Preis begeistert.
Kofferraum auf und ab damit nach Hause.


Erwähnt haben wir beim Kauf natürlich nicht, dass auch wir einen Unterschrank haben wollen und unser Erwerb genial für unseren Plan war - dachten wir jedenfalls zu diesem Zeitpunkt...

Daheim angekommen stellten wir schnell fest, dass mal wieder der berühmte Zentimeter fehlte... 
Doch Herr Feuersonnenblume rieb sich wie klein Wickie die Nase und mir schwante, ok, es gibt Plan B, aber der wird trickie...

Nervenaufreibend ist in solchen Situationen für mich nur, dass der Herr sich nicht so richtig auslässt über seine Ideen und ich Rätsel raten darf...grrr... und das mir Frau Ungeduld...
Ich will nicht planen,ich will machen...

Dickköpfig wie ich sein kann, machte ich mir halt meinen eigenen Plan und siehe da, Mengenlehre ist doch zu etwas nutze, denn die Schnittmenge aus beidem führte irgendwann zum Ergebnis.


Hier sollte das neue alte Stück hin. Schon lange gefiel mir unser Bad so gar nicht mehr, zu vollgestellt, zu blau, zu wenig shabby und überhaupt...
Also weg damit, dann gibt es wenigstens kein zurück mehr ;-))


Die Kommode wurde erst einmal maßgerecht ausgesägt, damit das Becken hineinpasst, um es ganz zu versenken, war es eben um den berühmten Zentimeter zu groß...
Becken also hinein, passt, sah aber, naja sagen wir mal speziell aus...


Also wieder in den Baumarkt und eine Verschalung gewerkelt.





Besser aber irgendetwas war immer noch unstimmig. So schleppte ich Deko herbei, um zu sehen, wie es bestückt wirkt... nicht besser, nur anders...


Gemeinsam kramten wir unseren letzten Rest von kreativen Schaffensideen zusammen und waren uns einig, dass an einer Seite ein Abschluss in Höhe des Waschbeckens her muss. 

Im schier unendlichen Fundus von Frau Feuersonnenblume befanden sich noch alte Möbelfüße, die ich mal auf einem Flomi eingeheimst habe und irgendwann braucht man sowas halt ;-)



Diese passten ausnahmsweise auch noch genau. Also fix mit Schrank und Brett verschraubt und ja, dass gefiel, geht aber bestimmt noch besser... Denn nun wollte ich meine alten Emailletöpfe darin einhängen können - frau ist ja so leicht nicht zufrieden zu stellen...
Zum Glück gefiel mein Vorschlag auch dem männlichem Part und er machte sich sofort ans Bohren,Sägen,Raspeln und Schleifen.


Das ganze war nun allerdings etwas hoch geraten, also mussten die Beine der Kommode noch gekürzt werden - dann war es endlich geschafft.


Der Herr verabschiedete sich in den Feierabend.
 Hallo??? 
Und das Streichen???
 Ach ja, dass kann ja nur ich hier ....
 ;-))


Gestrichen habe ich natürlich wieder mit der Kreidefarbe von JDL, patiniert habe ich das Ganze mit Wachs in weiß und braun, versiegelt wurde der Korpus abschließend mit klarem Wachs und nur die Ablageflächen um das Waschbecken herum mit dem Sealer.





Behände schwang ich des nächtens und gleich wieder in den frühen Morgenstunden den Pinsel.
Die Kommode hatte ich bereits schon vor Wochen gestrichen, allerdings im Farbton frech beige und den wollte ich nicht im Bad haben.
Sie sollte nun grau werden. 
Die Diskussion, die dann hier bei meinem Farbvorschlag kam, war etwas befremdlich für mich...



Der Herr möchte eigentlich immer etwas mehr Kontrast zu meinen weißen Möbeln haben. Ich sollte doch nicht immer alles weiß streichen... Habe ich schon mehr als einmal gehört und nun, da ich den grauen Farbtopf schon in der Hand hielt - 
Zitat:" Tu das nicht, mach es weiß, du wirst es bereuen!"

????????

Versteh einer die Männer....

Frau Dickkopf hat sich natürlich durchgesetzt und ich habe das untrügliche Gefühl, es gefällt nicht nur mir
;-)


Gern bin ich dann noch seinem Wunsch nachgekommen, brachte Schablonierungen auf und klamm heimlich erhielt auch der Spiegel eine farblich passende Verwandlung mit Schablonierung.









Die alten Bohrlöcher verschwanden hinter dem  noch älteren Waschpaddel an dem nun Waschlappen baumeln dürfen (Nachschub in gehäkelten Waschlappen ist in Arbeit) und dann endlich Zeit zum Dekorieren.
:-))))

















Erschreckend ist momentan lediglich, dass ab sofort noch mehr statt weniger auf meiner To-Do-Liste steht:
neue Wandfarbe
neue Gardinen
neue Brille für den Thron
die Waschmaschine muss "versteckt" werden
der Heizkörper sowieso
die Tür gestrichen
die Dusche
die Wanne......
etc....







Also, ihr Lieben, solltet ihr Zeit und Geld im Überfluss haben - her damit
;-))








Jetzt wird es aber Zeit mich genau dorthin zu begeben und mich bettfein zu gestalten - morgen früh um 5.00 Uhr ruft die Pflicht
:-(

Habt es fein!

Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin

Kommentare:

  1. Liebe Karina,
    das neue Badmöbel ist wunderschön geworden, mit dem Grau genau passend! Einfach toll!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,
    das hast Du also mit der Farbe gezaubert!
    Es ist sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo schön geworden. Wahnsinn!
    Also ich käme jetzt aus diesem Traum-Badezimmer nicht mehr so schnell raus.
    Großes Kompliment auch an Deinen Mann, für den wunderbaren Waschtisch.
    GGGGLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. liebe auchkarin

    ich finde es ist mega toll geworden, Kompliment an euch beide !!

    liebe grüsse karin

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn...ich krieg mich gar nicht wieder ein:-))) Es sieht soooo traumhaft schön aus und dass Ihr nicht zwischendurch alls hingeschmissen habt.... aber wir können uns ja bei sowas festbeissen..... ganz ganz toll... ich komme dann zum Bade vorbei!!
    hab einen schönen Tag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin,
    was für ein Gewerkel....aber für das Ergebnis haben sich alle Mühen gelohnt... :)
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  6. Da fehlen die Worte....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Oh Karin, du hast es einfach nur wunderschön!!! Was für ein gelungenes Projekt, eine Wohlfühloase erster Güte, ich bin schwer beeindruckt! So herzlichst, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin!
    Dein Waschtisch ist soooo schön geworden. Ihn grau zu streichen war eine sehr gute Idee, gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karin,

    da kann ich nur noch eins sagen - wow - das sieht echt super aus, da fehlen einem die Worte was da gezaubert wurde, so ein toller Unterschrank mit den ganzen Spielereien, einfach super....

    Ich wünsch dir einen schönen Start ins neue Wochenende

    Ganz lieb Grüßle Mela

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Karin,
    das habt ihr aber supi hinbekommen - im Team seid ihr unschlagbar ;-))))

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  11. Ja der Wahnsinn, was Ihr wieder gezaubert habt!

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
  12. Das ist bestimmt lustig bei euch!!! Ich finde es toll, dass dein Mann so gerne mitmacht :-)
    Euer neues Möbel sieht so schön aus! Das Grau im Bad ist perfekt! Mit dem Spiegel und deiner Deko...toll!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karin, was soll ich schreiben - ich staune ohne Ende!
    Wunderschön!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht dermaßen klasse aus ..bin total begeistert, auch wenn das überhaupt nicht mein persönlicher Wohnstil ist. alles passt perfekt zusammen. Das mag ich ..
    Gruß vonner Grete, die weiterhin viel Kreativität wünscht ..

    AntwortenLöschen
  15. Grrrr... Diese Worterkennung : ich bin nicht bisschen gespannt , sonder sehr gespannt auf die nächsten Bilder ;))))

    AntwortenLöschen
  16. Wow, ich bin auch sprachlos! Wunderschön ist es geworden! Und der Anstrich inklusive der Verzierung - einfach perfekt!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  17. Oh Karin...wie wunderschön...das sieht echt Klasse aus!!!!

    Ich danke dir für deine lieben Worte auf meinem (neuen) alten Blog ;-)...wahrscheinlich bin ich automatisch aus den Bloglisten verschwunden...quasi beim Löschen des Blogs. Umso mehr habe ich ich mich über deine Zeilen gefreut...ich wünsch`dir was.

    Dicken Drücker und alles Liebe
    Jutta

    AntwortenLöschen
  18. Ich nochmal...ich glaube mein Profil war nicht freigegeben...das habe ich erstmal geändert und ich habe mich auch schnell nochmal als Leser bei dir eingetragen. ;-)

    ...wir lesen uns:-)))

    AntwortenLöschen
  19. Also liebe Frau Feuersonnenblume,
    da haben sie sich ja wieder selbst übertroffen :O)

    Liebe Karin,
    ich bin begeistert und sprachlos! Fein gemacht!!!
    Ich hab auch wieder ein Schätzchen gefunden und hab es wieder "schön" gemacht! Auch Dein Geschmack ... würde ich sagen (grins)!
    Hab ich grad gepostet ;O) Vielleicht hast Du ja Lust vorbeizuschauen ;O)

    Hab noch eine schöne Woche ;O)

    Liebe Grüße und Tüdeletü ...

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Karin,
    das habt Ihr zwei so toll gemacht....ich bin begeistert !!
    Ich hab auch die letzten Tage mit der Umgestaltung unseres Badezimmers zugebracht..ich konnte mir auch so einiges nicht mehr mit ansehen ;-)...im Moment scheinen viele Bäder ein neues Gesicht zu bekommen..
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende mit hoffentlich viel Sonnenschein.
    Liebe Grüsse
    Anja

    AntwortenLöschen
  21. egal wie nervenaufreibend die Prozedur war - es hat sich gelohnt!!!!!!
    ein wunderschöner Waschtisch ist das geworden!!!!

    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  22. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen