Seiten

Montag, 26. Januar 2015

Das Montag bis Donnerstagszimmer






Ja, ihr habt richtig gelesen: hier gibt es ein Zimmer, das existiert nur von Montag bis Donnerstag - naja, für mich zumindest...
;-)
Von Freitag bis Sonntag hat es dann wieder das flügge gewordene Kind annektiert...

Nachdem hier ja immer wieder so viele neugierige Fragen zwecks unseren weiteren Räumlichkeiten aufkamen, nehme ich euch heute mit in ein weiteres Zimmer.




Da bei  unserer Wohnfläche und meinem Sammel- und Kreativtrieb Platz immer Mangelware ist, war für fast alle Beteiligten klar, dass nach dem Auszug der "kleinen Zicke" ihr Zimmer dem Modell des Room-Sharing beitreten wird.


Kinners, ich kann euch sagen, dass gab hier Kämpfe...
 Das Modell an sich ist zwar vom Nachwuchs genehmigt wurden, aber es folgte sogleich die Ansage:"Das wird aber nicht weiß und meine Tapete bleibt auch!!!"

OMG....

Aber....

Bei der Diskussion wolltet ihr nicht dabei gewesen sein.... aber mir wurde klar warum die Süße (also meist zumindest...) von ihren Freunden solche Lebkuchenherzen geschenkt bekommt....
;-)




Nun arbeitete ich hier in den vergangenen Wochen an einem Kompromiss. Als erstes wollte ich den Anblick der Fototapete, die mir schon beim Tapezieren damals den letzten Nerv geraubt hat..., mildern.







Lösung war schnell beim Schweden gefunden: Vorhang auf oder zu... je nachdem welcher Wochentag 
;-)

Meinen alten Tisch aus der Kreativecke im Flur habe ich umquartiert, schließlich braucht das Kind ja am Wochenende eine Arbeitsplatz... und Muttern in der Woche endlich mal ein helles Eckchen zum Werkeln.









Das Bett wurde ganz schnell "schwedisch" verhüllt und als Sichtschutz wanderte das Regal zwischen Tür und Bett. Und hinter dem Vorhang aus einem altem Überschlaglaken können diverse Dinge auch mal Teenager gerecht weggerümpelt werden...
















Die Rückwand wartet noch auf eine farblich Veränderung und nein, sie wird nicht weiß...
Seitdem ich in Besitz des neuen Buches von JDL bin, bin ich völlig dem Patinierungswahn verfallen und mir schwebt eine Idee für die Rückwand vor - ihr werdet es erfahren.




Um es nicht ganz so weiß werden zu lassen habe ich schnell ein paar Dekoteilchen zusammengesucht, die das verhindern. 
Ich war nach zwei Tagen Räumerei recht zufrieden mit dem momentanen Ergebnis - blieb abzuwarten welche Reaktion die Freitag-bis-Sonntag-Nutzerin dieses Zimmers an den Tage legt...











Und was soll ich sagen: ihr gefällt es total gut...

????

Ich konnt es kaum glauben, selbst von meinen weiteren Ideen der Umgestaltung war sie begeistert...




Und da heute Montag ist und der Tee nun fertig gezogen hat, werde ich mich jetzt ans weitere Aufrüschen des Mutter-Tochter-Reiches machen.







Vielleicht hat ja der ein oder andere noch schlagkräftige Argumente, wie ich dieses Grün an den Wänden noch loswerde??? 
Und ich rede nicht von streichen oder tapezieren... Argumente, die hier auch das Zusammenlaben am Wochenende harmonisch sein lassen... 



Nun aber schnell zu Farbe und Pinsel...

Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin


Dienstag, 13. Januar 2015

Des Rätsels Lösung...

Na, neugierig?




Nach langem Überlegen habe ich mich tatsächlich durchringen können euch mein Geheimnis zu verraten.

Obwohl... grübel....




Ja,ja, ist ja schon gut. Ich tue es.





Also..... ihr kennt doch alle sicherlich Harry Potter und somit auch Hogwarts, nicht wahr?
Habt ihr dort nie gesehen, dass es ganz einfach ist Treppen, Wände, Türen etc. zu verschieben oder gar verschwinden zu lassen?





Einfach den Zauberstab zücken und:"ene, mene, meck, du Wand, du bist jetzt weg!"

Und schon passt alles. Aber Achtung, das funktioniert nur bei Neumond!!!

;-))))





Aber mal Butter bei die Fische. Ich lebe hier auf ganzen 90 qm - in Worten: neunzig Quadratmeter.
Nicht mehr und gefühlt eher weniger...





Zieht ein neues, altes Möbel hier ein, bedeutet das, dass meist gleichzeitig ein altes, neues Möbel ausziehen muss.




Da ich hier ja noch in den Babyschuhen vom schäbig Schicken stecke, gibt es also noch genug dänische und schwedische Möbel, von denen ich mich ohne große Schmerzen trenne.




Mein Hauptabnehmer ist dabei das flügge gewordene Kind, die sich freut, wenn ihre Bude sich allmählich füllt und auch bei meinen Kollegen gibt es welche, die Möbeln Asyl gewähren.




Hilft das alles nicht, dann gibt es noch das www und notfalls auch die Deponie.

Nur nicht das hier einer auf die Idee kommt. neues Möbel rein, kurz überlegt und in einer Stunde steht alles an seinem Ort...




Nur mal so zur Info und um ein wenig Mitleid zu erhaschen: die letzte Aktion mit dem neuen, alten Buffet zog sich die halbe Nacht hindurch.
Um 2.15. Uhr stand endlich alles, bis es mir gefiel...





Tja, ein bisschen Gaga muss man halt sein.... manchmal wünscht ich mir allerdings ich wärs ein klein bissl weniger...




Und wenn ich hier am Schaffen und wühlen bin, wäre es eigentlich ratsam die Klingel abzuschalten und alle Fenster zu vernageln.... Schaut dann gerne mal so aus:
Achtung; Bilder, die ihr nie sehen wolltet und ich auch nie zeigen wollte...







Lieber zurück in meine Wohlfühlstube. Übrigens habe ich heute endlich meine Nähmaschine geweißelt. Ja, nur die eine, die andere gehört dem Herrn und da habe ich absolutes weißel Verbot - grrrrrrr














Aber eines Tages ich schwör es, da werde ich die Erlaubnis mir .... na, ich krieg sie halt irgendwie ;-)




Und weil scheinbar so  UFO - Wegmachtage gerade hier sind, wurde gestern mein Tuch endlich fertig und auch ein Häkelteppich für das WC, also davor...
;-)









Unglaublich für beide Häkeleien brauchte ich nur eine Stunde bis sie fertig waren, lagen aber Monate zum Staub sammeln im Körbchen - tse...








So, ich hoffe, ihr habt an Hand der Bilder nun die Möbelwanderung im Hause Feuersonnenblume etwas nachvollziehen können.







Ein neues Heim erhielten meine beiden Regale neben dem Sofa, dorthin zogen die alten Nämas und die Kommode aus der Essecke zog wieder neben die Tür.
Nicht mehr und nicht weniger.









Seit gespannt, wie es nächste Woche hier aussieht - ich bin es auch- lach

Bis bald 
eure 
Feuersonnenblume 
Karin




Sonntag, 11. Januar 2015

Neues Jahr - neues Glück

Einen wunderschönen Sonntagmorgen wünsche ich euch!
Und begrüße recht herzlich alle, meine neuen und natürlich auch die immer wieder einkehrenden Besucher hier im Reich der Feuersonnenblume!




Neues Jahr und ja, ich hatte mal wieder Fortuna an meiner Seite! In dieser Woche flatterte von der lieben Nicole mein Gewinn ins Haus.
Sie hat für uns Bloggermädels einen Kalender verlost und einer, also ein kleines Stückchen Nicole wohnt nun auch bei mir.

Hab vielen Dank für die Mühe des Zusammenstellens der Bilder, das fotografieren natürlich auch, die Verlosung und wow, auch für die liebevolle Verpackung des Ganzen!




Der Kalender hängt nun in meiner Küche und wird gleich mal von meinen neuen Lampen beleuchtet, die dank eines ausgiebigen Shoppingbummels mit dem Tochterkind beim Schweden nun mir gehören.










Eigentlich wollte ich ja..... aber das war schnell vergessen, als ich die Einkaufsliste meines Nachwuchses erblickte.... Ich glaube sie hat bisher noch nicht mitbekommen, dass wir keinen 7 Tonner haben....




Vollgequetscht mit neuen Möbeln, leider nicht für mich...., ging es also in ihre Wohnung...

Sagt mal, wann hört das eigentlich auf, dass Mutter ihre Pläne sofort über Bord wirft, nur weil die Gören andere Pläne haben????

Doch ich wurde versöhnt: zum einen ist das Kind glücklich mit ihrem neuen Arbeitszimmer und ich habe dann anstelle von einer neuen Arbeitsplatte lieber etwas vor dem Tod gerettet....




Ja, diese wundervolle Kommode sollte seinem Schicksal auf irgendeiner Deponie überlassen werden...











Puh, da kam ich gerade zur rechten Zeit. OK, sie muss noch wiederbelebt werden... Sollte mir dank meines Berufes und Besitz von Pinsel & Co hoffentlich gelingen...


















Dekoriert werden musste sie gleich mal, Farbe ist leider momentan nicht mehr genug im Haus.
:-(
Naja, so erhaltet ihr wenigstens mal ausgiebige Vorher-Fotos, die, dem Wetter sei Dank, mal wieder sehr bescheiden sind... aber wenigstens nicht weggeweht...












Nun sagt selbst, ist es nicht ein Träumchen?! Zwei Leisten sind zwar ab, aber noch vorhanden, sonst ist sie so gut in Schuss, das ich es immer noch nicht fassen kann, dass die Vorbesitzer sie wegschmeißen wollten.

Ihr Lieben, macht es euch gemütlich heut, bei dem ungemütlichen Wetter!

Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin