Seiten

Montag, 23. März 2015

Überraschungen...

Gibt es etwas besseres als Überraschungen? Also, die der positiven Art natürlich...
Nachdem ich am Donnerstag noch der Meinung war mich erwarten nun 7 Jahre Pech...

Ja, richtig, ich habe einen Spiegel zerdeppert... Und dann noch einen herrlich alten... 
Vielleicht hätte ich beim Streichen nicht ganz so intensiv hineinschauen sollen...

Nun gut, tapfer beschloss ich meinem Schicksal die Stirn zu bieten und auch am nächsten Tag mein Bett früh morgens zu verlassen und mal schauen, was der Tag so bringt.
Es klingelte und das nur einmal - war aber trotzdem der Postmann 
;-))

Ich durfte ihn um ein wundervolles Paket von der lieben Ina erleichtern.
 Ich wusste ja, dass dort ein Tablett ihrer Mutter drin sein würde, dass ich schäbig machen soll... 
Und einen Wunsch hatte ich ja auch an die liebe Ina geäußert.
Einen Wäscheklammerbeutel wollte ich so gern haben, also einen genähten in weiß - ok, letzteres war wohl jedem klar...




Der war auch liebevoll verpackt in dem Paket. Doch als ich ihn dann in den Händen hielt verschlug es mir trotzdem die Sprache...
Sooooo schööööön!!!!
SEUFZ




Ina, ich wiederhole mich ja gerne: du bist einfach eine Künstlerin an der Näma!!!

Und schaut mal genauer hin (soweit das bei meiner Bilderqualität geht - die Kamera hat sich heute irgendwie noch mehr verweigert als sonst...)
Mit meinem Monogramm ♥♥♥
Hauptsache das bedeutet jetzt hier nicht, dass ich nur noch fürs Wäsche aufhängen zuständig bin - da sind meine Untertanen hier ja immer recht findig...




Aber da waren noch mehr Päckchen. Na, da lasse ich mich doch nicht zweimal bitten...
Zwei wunderschöne, selbstverständlich ebenfalls von Ina handgefertigte Eierwärmer und zwei Mug Rugs,







Beides passt perfekt in mein Farbkonzept, mindestens genauso wie dieses Kissen, dass auch noch zum Vorschein kam. Nur die Schoki, die in der aufgenähten Tasche steckte, wollte heute einfach nicht mit aus Bild 
;-))






Und damit ich nicht vergesse auf welches Fest wir zusteuern grub ich noch einen kleinen Hinweis aus...


Ina, auch auf diesem Wege tausend Dank und mindestens eine dicke Umarmung!!!
Wenn diese Dinge nicht ein Grund sind die Tischdeko noch mal über den Haufen zu werfen...















sogar mit Storchennest ;-)


Und noch mehr neues - seht ihr es, dort hinten?
Genau, Feuersonnenblumes leben jetzt auch hinter schwedischen Gardinen ;-))



Dialog, als Herr Feuersonnenblume heute Heim kam:






Er:"Hast du die Wände neu gestrichen?"
Ich:"Ja, vor 3 Monaten...."
Er:" Sieht irgendwie anders aus hier..."
Ich:"ja, neue Gardinen!"
Er:" Welchen Altkleidersack haste da denn wieder geplündert..."

Ja,ja.. Humor hat er ja...



Na, immerhin hat er bemerkt, dass sich was verändert hat, es besteht also noch Hoffnung...
;-))

Hoffnung besteht auch für das Tablett von Inas Mutter. Denn am Samstag fuhren wir zur Neueröffnung von Antjes Landlust um u.a. meinen Farbnachschub zu sichern.
Und schon wieder eine Überraschung: Herr Feuersonnenblume wollte tatsächlich ganz freiwillig mit und hatte auch noch Spaß.
Leider habe ich Depp natürlich meine Kamera zu Hause gelassen...
Aber ich kann euch sagen, das Lädchen, dass sich nun zu einem Laden gemausert hat, ist ein Traum!!!
Ich würde dort sofort einziehen, gibt es nichts was es nicht gibt:
 Herd, Wanne, Sofa, Bett - alles vorhanden und alles vom Feinsten!!!

Neugierig? Dann schaut mal hier klick
Die liebe Manu war schlauer als ich und hat ihre Kamera dabei gehabt und sehr schöne Fotos vom Laden gemacht.

Womit wir bei der nächsten Überraschung wären. Ich durfte die Waldstrumpfschöpferin kennen lernen.
Wir plauschten viel und verbrachten einen netten Nachmittag bei Antje, die trotz des ununterbrochenen Trubels sich Zeit für uns und den ein oder anderen Sekt nahm.



Liebe Antje, es war total schön und ich war bestimmt nicht das letzte Mal da!
Heim fuhr ich mit einem kleinen Nachschub an Farbe. Und das wo sie drauf landen wird und auch schon gelandet ist, zeige ich euch das nächste Mal.

Bis bald 
eure
Feuersonnenblume
Karin



Samstag, 21. März 2015

Osterdeko



Schnell bevor hier alle beschwingt ins Wochenende starten ein paar liebe Wochenendgrüße zu euch.
Unser Heim wird immer österlicher , damit Herr Hase sich am Ostersonntag so richtig wohl fühlt und seine Kiepe hier auskippt ;-)



Wobei mein Lieblingsnest, die alte Holzmolle schon in ein neues Heim umgezogen ist.
Die Bilder will ich euch aber nicht vorenthalten.








Gefüllt habe ich sie mit Allerlei schönen Dingen aus meiner Bastelstube.










Alles gebettet auf Shabby-Ostergras aus kopierten und mit Kaffee patinierten Notenblättern.










Auch in der Küche ist der Modus Ostern endlich angekommen.







Häschen, Eier & Co haben sich überall verteilt.






Und bei dem Wetterchen der letzten Tage hier fühle ich mich endlich auch selber in Frühlingslaune.
Bei herrlichen Sonnenstrahlen und endlich auch ein paar angenehmeren Temperaturen geht doch alles gleich viel leichter von der Hand, nicht wahr?







Euch allen ein frühlingsfrisches Wochenende!





Bis bald
eure
Feuersonnenblume
Karin

Dienstag, 3. März 2015

Ein neuer, alter Tisch

Bevor es hier mal wieder Bilder von einem neuen alten Möbel gibt, gilt mein Dank an EUCH!!!


All die lieben Genesungswünsche und das Beste, sie haben geholfen!!!Fit wie Pit starte ich seit einigen Tagen wieder durch und schwinge endlich wieder den Pinsel - also alles ist gut ;-)



Letzte Woche ergatterte ich mal wieder ein Möbel, tief hinten in einer alten Scheune stand es.
Eigentlich war ich dort auf der Suche nach alten Fenstern, aber wenn ich in solchen Gemäuern schon mal stöbern darf, dann wird natürlich alles eingescannt...


Kurze nette Frage, ob der Tisch noch gebraucht wird und schwupps verschwand er im Kofferraum für ein herzliches Dankeschön und einen mindestens ebenso herzlichen, warmen Händedruck...YES!!!











Ein etwas verdrecktes Sahnestück war es schon, aber schon nach der gründlichen Reinigung traf ich ihn besser als erwartet an.
Vorrübergehend schmiss ich erstmal den Mantel des Schwigens in Form einer weißen Decke drüber...






Und an der Farbe konnte ich gestern nachdem meine Bestellung von Antje eintraf auch ein bissl was machen.



Beine wurden weiß und anschließend mit soft cream gewischt und getupft. 
Die Tischplatte wollte ich diesmal anders haben.Also erst einmal ordentlich, also eher unordentlich, soll ja schließlich shabby werden.... geschliffen.


Anschließend griff ich 
 nur zum weißen Wachs und das Ergebnis seht ihr hier nun.
Und?











Endlich besitze ich einen runden Tisch, nach dem ich schon lange Ausschau hielt. Es lohnt sich eben doch zu warten.



Und weil der Tisch natürlich nicht so leer stehen darf hier, bekam er gleich noch ein wenig österliches verpasst.Ländlich, rustikal, shabby - so gefällt es mir dieses Jahr.









Aber bis Ostern ist ja noch ein Weilchen, da kann es schon passieren, dass sich das auch noch einmal ändert - wozu hat man schließlich so viel Deko-Kram....?





So, auf bald ihr Lieben - der Pinsel, die Farbe und das nächste Projekt wartet...:-))



Bis baldeureFeuersonnenblumeKarin
x